1 - Robert, A - F, B, Blender (Kim), Cynthia, Janosch (Justin), Sims 2, Strangetown

Haushalt Blender – 2. Woche


(Über die erste Woche könnt ihr hier lesen)Es ist noch dunkel in Strangetown bei Familie Blender.

Cynthia steht sehr früh auf und macht sich für den Tag fertig.Janosch sitzt bereits wach in seinem Zimmer und spielt.Cynthia war mit Karla Alteisen befreundet und erbt einen kleinen Geldbetrag.Rabauke vertreibt sich die Zeit und fängt Glühwürmchen, das sehe ich das erste Mal im Spiel.„Wir haben in der letzten Runde ganz schön viele fremde Sims kennen gelernt…“, fällt Janosch auf. Das stimmt, die Familie hat auch viele Freunde gewonnen.Cynthia wird zur Arbeit abgeholt.Janosch kümmert sich noch um das Futter für Tapsi und Rabauke,……dann verlässt auch er das Haus und geht zur Schule.Robert hat ausgeschlafen.Er putzt ein wenig.Tapsi und Rabauke spielen in der Küche.Robert genießt die Ruhe im Haushalt und isst ein spätes Frühstück.Er lernt.Janosch kommt erneut mit der Bestnote nach Hause……und bringt Wil Winzig mit. Wil schaut sich neugierig in Strangetown um.Die Jungen spielen Abklatschen……sowie Räuber und Gendarm. Sie haben viel Spaß.Cynthia wurde befördert und arbeitet ab sofort als Anwaltskanzlei-Empfangschefin.Sie bereitet ein Abendessen zu und auf einmal steht Janosch auf.Er wächst zum Teeny heran.Ausgelost wird die Wissenlaufbahn und der Wunsch erscheint sofort: Janosch möchte die Meeresforscherkarriere erklimmen und Poseidons rechte Hand werden. Seine Anturner sind Brillen und Sims ohne Arbeit, sein Abturner ist Kreativität.Robert geht zur Arbeit. Janosch bittet seine Mutter um Hilfe bei den Hausaufgaben.Nachdem diese erledigt sind, beantragt er Stipendien, er erhält nicht nur das Stipendium für gute Noten, sondern auch den Tsang-Beinarbeitspreis fürs Tanzen. Schlambada ist sooo klasse! 😀Er verzieht sich in sein Bett. Mal schauen, welches Hobby er mal zeigt, vielleicht hat die Sternentapete ausgedient.Robert kommt um 2 Uhr nach Hause, er wurde zum Krankenpfleger befördert. Das bedeutet, dass seine nächste Schicht um 7 Uhr beginnt.Auf seinem Bett liegt Rabauke und lässt sich nicht wecken. Robert macht ein Nickerchen. Mal schauen, ob jemand genügend Punkte für einen Energiedröhner übrig hat.Robert selbst kann sich einen Dröhner leisten.Fit und gut gelaunt geht er zur Arbeit.Janosch malt von allein gleich am Morgen.Cynthia fährt los.In Ruhe macht sich Janosch fertig und beginnt von allein, die Hecken zu schneiden.Er hat wirklich die Ruhe weg, denn er gießt noch die Blumen, während der Busfahrer ungeduldig hupt.Für die Robert wird eine Chancekarte ausgespielt und falsch entschieden, er wird zum Sanitäter degradiert.Als er die Haustür erreicht, beginnt er zu weinen.Er lenkt sich ab und badet Tapsi,……anschließend zahlt er die Rechnungen und es geht ihm ein klein wenig besser.Mit der nächsten Bestnote kommt Janosch nach Hause und erledigt seine Hausaufgaben.Von allein malt er dann weiter an seinem Bild.Cynthia wurde befördert und arbeitet nun als Rechtsanwaltssekretätin.Robert schläft. Daher läuft sie nur mit Janosch zum Einkaufszentrum.Endlich erhält die Familie Handys!Cynthia kauft Lebensmittel ein und plaudert dann mit Nervus Subjekt.Janosch begrüßt Piet Sommertraum und Kristen Landgraab.Piet zeigt ihr den Schulschlachtruf und sie scheint amüsiert.Sofie Joschke und Pascal Kurios stehen in der Boutique.Beide werden von Cynthia begrüßt. Es wird noch Kleidung gekauft und dann geht es zurück nach Hause.Janosch zieht es wieder an die Staffelei.Cynthia setzt sich an den neuen Schachtisch.Robert hat ausgeschlafen und wird am Abend zur Arbeit abgeholt.Das erste Mal wagt sich Janosch an die Zubereitung eines Essens.Es gelingt und er freut sich.Er räumt noch auf und geht dann wie Cynthia schlafen.Robert kommt heim und ist noch fit, daher schaut er durch das Teleskop. Als er unter die Bettdecke schlüpft, steht Cynthia auf und macht sich für den neuen Tag fertig.Janosch liest im Wissenschaftsmagazin, Wissenschaft ist auch nicht sein Hobby.Cynthia trägt ihr neues Arbeitsoutfit.Robert hat heute frei und nutzt das schöne Wetter, er läuft mit Tapsi und Rabauke zu ‚Bettinas Tieroase‘. Nachdem er die Näpfe gefüllt hat, begrüßt er Heiko Gacht,……Alina Antonini……und Florence Della Rosa.Er setzt sich zu Arne Narziss. Arne kichert, denn Robert lässt sich ablenken und er verschiebt die Figuren zu seinen Gunsten.Lutz Kurios wird noch begrüßt und Robert serviert dann Hot Dogs.Ein warmes Licht erscheint über dem Grundstück, die gute Hexe hat diesen Zauber gewirkt.Robert begrüßt noch Kim Cordial und läuft dann nach Hause.Platinlaune bei Janosch gibt es jeden Tag zuverlässig durch die Bestnote.Robert lernt einen Sauberkeitspunkt.Cynthia wurde befördert, sie arbeitet nun als Rechtsanwaltsgehilfin.Janosch erhält seine Mitgliedskarte für das Kunstatelier. Er ist ein wenig einsam und lädt seine beste Freundin Lucy Fröhlich ein.Von allein kitzelt sie ihn.Sie möchte gern zum College gehen und sich mal mit ihm davon stehlen.Ihr Typ ist Janosch jedoch nicht, sie allerdings auch nicht seiner. Gemütlich sitzt die Familie beim Abendessen zusammen.Sie bemerken nicht, dass ein Blitz ein Bäumchen in Brand setzt, Tapsi läuft aufgeregt dorthin. Zum Glück wird der Baum gelöscht.Cynthia schimpft mit Rabauke, die Katze hatte es sich wieder auf dem Bett gemütlich gemacht. Im Haus kehrt Ruhe ein.Am Morgen wird Tapsi gekrault. Das Ehepaar wacht auf und plaudert von allein noch ein wenig.Der Tag fängt gemütlich an, Cynthia und Janosch verlassen das Haus.Tapsi wird gebadet.Miranda Kappe läuft am Haus vorbei und wird begrüßt.Robert spielt lange Schach mit ihr.Die Gärtnerin kümmert sich um die Büsche an der Rückseite des Hauses.Als sich Robert von Miranda verabschiedet, stiehlt Ellen Frost im Hintergrund die Zeitung.Nach seinen Hausaufgaben geht Janosch mit Tapsi spazieren.Robert zahlt noch die Rechnungen und legt sich schlafen.„Juuuhuu!“ Cynthia wird nicht gehört. Sie wurde heute zur Anwaltsassistentin befördert. Von allein schaut sie sich einen Film an.Janosch kümmert sich später um die defekte Toilette, Basteln ist ebenfalls nicht sein Hobby. Robert wird wach und geht von allein auf seine Frau zu. Er küsst ihren Arm und ihre Knie werden weich. Leider geht Robert arbeiten. Er hat zwar einen Urlaubstag, wünscht es sich jedoch, zur Arbeit zu gehen.Mutter und Sohn essen gemeinsam.Cynthia geht schlafen und endlich entdecke ich Janoschs Hobby, es ist Fitness. Cynthia hat Musik und Tanz als Hobbies und Robert Sport.Robert kommt mit einer Beförderung heim, er arbeitet nun wieder als Krankenpfleger. Nachdem er geduscht hat, schaut er durchs Teleskop.Er nimmt sich einen Pfannkuchen aus dem Kühlschrank und wird nach dem Frühstück noch ein Nickerchen halten.Das Nickerchen hat Robert gut getan.Cynthia entspannt noch von allein ein wenig auf ihrem Bett.Die Tiere werden versorgt und bespaßt,..…dann geht es los zur Schule und zur Arbeit. Cynthia trägt nun ein schickes Kostüm.Dank der richtigen Entscheidung bei einer Chancekarte wurde Robert zum Assistenzarzt befördert. Er stellt das freigeschaltete Karriereobjekt gleich auf den Rasen und wird während seiner Übungen von Tim Schwindel angerufen.Auch für Cynthia wurde eine Chancekarte ausgespielt, durch die falsche Entscheidung wurde sie zur Rechtsanwaltsgehilfin degradiert.Ich schicke sie noch einmal zur Arbeit.Robert hat das gar nicht so richtig wahrgenommen, er telefoniert mit Samantha Cordial und sie wird eine gute Freundin.Die Hausaufgaben sind erledigt und von allein beginnt Janosch mit einem neuen Bild.Cynthia kommt nach Hause, ohne Beförderung. „Ich hab gar keinen Spaß!“ Sie lädt General Fritz Grunz und seinen Sohn Gerd ein. Fritz und Cynthia sind Freunde fürs Leben.Janosch und Gerd verstehen sich auf Anhieb.Robert schläft, Cynthia sitzt mit Fritz im Whirlpool. Als er anfängt, sie mit Wasser zu necken, wird mir das zu heikel. Robert ist fit genug, dass er sich dazu setzen kann.Die Teenies haben gerappt und sich lose angefreundet.Robert verabschiedet sich von Fritz und Gerd.Janosch schläft und das Paar schmust ein wenig im Whirlpool. Robert ist von seiner Frau total hingerissen……und kuschelt sich zufrieden an sie.Schmerzhaft habe ich erfahren, dass das Geld meiner Sims durch meine Entscheidungen schnell weg sein kann. Daher baue ich im Obergeschoss einen Raum für Roberts Station und die neue Ballettstange. Eine teure Stereoanlage findet natürlich auch ihren Platz. Durch eine Glasschiebetür gelangt man auf das Dach. Cynthia ist im grünen Bereich und rollt nur kleine Wünsche. Sie möchte unbedingt befördert werden.Sie wirkt ein wenig traurig und ich schicke sie mit Janosch……für ein wenig Abwechslung zum Freibad.Sie begrüßt Marie-Claire Hübsch und plaudert lange mit ihr.Von allein begrüßt Janosch Lola Curious-Smith. Sie ist von seinen Stipendien sehr beeindruckt.Cynthia spielt von allein mit Pascal Kurios ein wenig Ball.So richtig traut sich Janosch nicht, vom Brett zu springen.Irgendwann lassen sich Mutter und Sohn einfach im Wasser treiben oder schwimmen. Ich sehe, dass Marie-Claire unheimlich wütend auf Nina Caliente ist. Hat sie vielleicht zugetragen bekommen, dass ihr Vater eine Affäre mit Nina hatte? Ich bin jetzt schon gespannt auf Marie-Claires Erinnerungen.Cynthia serviert Hamburger. Lola, Marie-Claire und Mathias Picaso setzen sich zusammen an den Tisch.Cynthia setzt sich zu Rita Kappe.Endlich taucht mal ein Teeny auf. Guido Neumann wird von Janosch begrüßt und sie verstehen sich auf Anhieb.Janosch bedankt sich für den schönen Tag.Tanja Galan ruft an und nach dem Telefonat möchte sich Cynthia mit ihr anfreunden.Endlich sieht sie den neuen Raum.Von allein beginnt sie mit ihrem Tanztraining.Der Ausflug hat sie müde gemacht.Von allein nimmt Janosch ein entspannendes Schaumbad.Robert kommt nach Hause, er möchte gern fünf gute Freunde haben. Er telefoniert mit Maria Greimers und sein großer Wunsch wird erfüllt.Olga Konträr läuft am Haus vorbei und wird zum Abendessen ins Haus gebeten. Auch Cynthia setzt sich dazu.Von allein wirft sie die alten Zeitungen weg……und schaut dann durch das Teleskop.Das Paar macht sich einen kuschligen Abend.In der Nacht schaue ich nach den Tieren, Tapsi ruht heute draußen aus,……Rabauke schärft die Krallen.Am Morgen tanzt das Ehepaar einen Stehblues.Robert hat auch heute Dienst.Von allein ruht sich Cynthia wieder auf dem Bett aus.Janosch kümmert sich um alles rund um die Tiere und bespaßt sie ein wenig.Jimmy Colonia läuft am Haus vobei. Mit ihm ist Cynthia fast befreundet und sie eilt hinaus. Sie stellt ihren Sohn Janosch vor.Mit ihm setzt sich Jimmy von allein hin und plaudert lang.Als Freunde trennen sich die Beiden.Janosch spielt Stöckchen holen mit Tapsi.Robert wurde befördert, er ist nun Notarzt.Cynthia gratuliert ihm von Herzen.Sie schaut durchs Teleskop, nichts passiert.Von allein tanzt Janosch ein wenig. Tanja Galan ruft an und Cynthias Wunsch erfüllt sich, sie werden Freundinnen.Robert erarbeitet den fehlenden Mechanikpunkt für die nächste Beförderung.Von allein liest Cynthia den Teil über Gastronomie.Insgesamt ist das Paar mit der Woche zufrieden, die Familie war sehr häuftg mindestens in Goldlaune. Für die nächste Runde bitten sie um folgende Dinge: „Im Vorgarten sind einige Beete verwelkt, bitte setz neue Pflanzen.  Auf dem Dach hätten wir gern Liegestühle und Pflanzkübel, Palmen oder so. Eine Ballettstange im Außenbereich wäre auch klasse. Janoschs Zimmer kann so bleiben, er sieht sich selbst ein wenig als Nerd. Und wir hätten gern mal ein Date mit allem Drum und Dran. Wir haben Urlaubstage, lass uns die nutzen!“

Das war eine runde Woche, so langsam nerven mich die Degradierungen nicht mehr allzu sehr. Schade finde ich es trotzdem. Die Familie hat in der letzten Runde viele Freunde gefunden, von allein, und ich bin schon auf die Verbindungen gespannt, die in der Zukunft geknüpft werden. Mit einem leichten Gefühl verlasse ich die Familie.

Vielen Dank fürs Lesen! Wie immer wünsche ich euch eine gute Zeit und Happy Simming,

eure Bee 🙂

4 Gedanken zu „Haushalt Blender – 2. Woche“

  1. Das ging ja wirklich die Karriereleiter rauf und runter für die beiden! Aber im Endeffekt werden sie ihre Ziele erreichen, da habe ich keinen Zweifel.
    Witzig, dass Janosch zwar Kreativität als Abtörner hat, jedoch selbst unheimglich gerne malt 🙂

    1. Ja, langweilig ist anders. 😀 Ich bin auch zuversichtlich, was ihre Lebenswünsche betrifft. – Den Abturner fand ich auch witzig.

  2. Oh ja, die Chance-Karten. Da habe ich auch so meine Erfahrungen gemacht. Ich nehme es jetzt aber auch so, wie es kommt und ärgere mich weniger. Cynthias Karriere geht ja – trotz Degradierung – schnell nach oben. Auch bei Robert läuft es doch insgesamt gut. Tja, Janosch möchte wohl später keine kreative Konkurrenz im eigenen Haushalt haben. 😉

    1. Langsam nehme ich meine falschen Entscheidungen nicht mehr persönlich. 😉 Sie kommen wirklich gut voran. – Über die kreative Konkurrenz musste ich sehr lachen, so habe ich das nicht gesehen. 😀 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.