1 - Herbert (Herb), A, A - F, Alteisen (Oldie), Karla (Coral), Pleasantview, Sims 2

Haushalt Alteisen – 2. Woche


(Über die erste Woche des Paares könnt ihr hier nachlesen)

Die zweite Woche beim Ehepaar Alteisen beginnt.

Hierauf freue ich mich schon, denn in der letzten Runde hat Karla eine Karte für ein Gemeinschaftsgrundstück in der Urlaubsnachbarschaft ‚Drei Seen‘ gefunden und ich bin gespannt, was sich dahinter verbirgt. Das Budget ist nicht sehr hoch und Herbert wird heute den ganzen Tag Simoleons ernten, damit sie in einer Pension wohnen können.Erstmal wird gefrühstückt und Karla nimmt aus Spaß einen Happen von Herberts Teller.Herbert ist wütend auf Nina. Seine Erinnerungen zeigen, dass er sich von ihr betrogen fühlt. Ach, Herbert…Karla beendet ihren Roman.Sie erhält 1879 § dafür und nun ist genügend Geld für den Urlaub vorhanden. Karla geht schlafen.Herbert bucht den Urlaub für den nächsten Morgen, zwei Übernachtungen.Robert Blender ruft an.Stolz erzählt Herbert, dass Karla einen Roman verkauft hat.Er legt auf und auf einmal steht Grimmy hinter ihm. Ich wecke Karla und sie eilt dorthin.„Deine letzte Reise beginnst du mit mir!“ Was ich auch mache, Grimmy lässt sich nicht anklicken, Karla kann nicht um Herberts Leben flehen.Sie bekommt einen Nervenzusammenbruch. Der Therapeut hilft ihr wieder ein wenig auf die Beine.Danach ruht sie sich erstmal aus und ich überlege, was ich machen soll.Zuerst kündigt Karla Beautys Tierjob. Geld hat sie jetzt genug, denn sie bekam von der Versicherung 20 000 §.Sie setzt sich an den PC und bucht um. Sie ist sich sicher, dass es in Herberts Interesse wäre, wenn sie den Urlaub auch allein macht. In Gedanken ist er ja sowieso dauernd bei ihr. Die Reise startet in einigen Stunden und sie legt sich noch einmal hin.„Bald bin ich wieder da, meine Schöne, du bist nicht allein hier…“Ein wenig beklommen steigt Karla in das Shuttle zum Flughafen. Sie ist noch ein wenig im roten Bereich.Ausgesucht hat sie sich das ‚Sky Vista Hotel‘. Leider ist in diesem Haus kein Restaurant, jedoch kann Karla jederzeit Essen beim Zimmerservice bestellen.Erstmal checkt sie ein und ist schon sehr gespannt auf ihr Zimmer. Ein großzügiges Zimmer mit Bad und einem Balkon ist für die nächsten zwei Nächte ihr Zuhause.Zuerst wird die Geheimkarte angeschaut. Dort ist eine geheime Höhle vermerkt und Karla läuft dort hin.Vor der Höhle, die eher eine Hütte ist, steht Armin Big Foot und begrüßt sie.Karla weiß nicht so recht, was sie machen soll und angelt lange mit Armin.Sie zieht riesige Fische aus dem Teich und sie freundet sich mit Armin an. Auf dem Rückweg zum Hotel läuft sie am Campingplatz vorbei und sieht einen Imbiss.Sie ist hungrig und lässt sich die lokale Spezialität gut schmecken.So langsam rollt sie Wünsche, die ich ihr auch erfüllen kann.Trotz all meiner Bemühungen geht es Karla noch nicht richtig gut, ich versteh das sehr.Im Hotel genießt sie ein Schaumbad.Schnell schläft sie ein.Gut ausgeruht streckt Karla am nächsten Morgen ihren Körper.Sie läuft zum ‚Drei Seen Plaza‘, um dort zu frühstücken. Sie erzählt der Kellnerin, dass sie mal bestohlen wurde. (Daraufhin habe ich ihre Erinnerungen angeschaut, das ist wirklich passiert). Nebenan befindet sich das Sägewerk.Karla bucht einen Ausflug und kommt gut gelaunt von der Holzfällerexpedition. Sie versucht es mit Axtwerfen.Dann schaut sie zu, wie ein Tourist sich auf dem rollenden Baumstamm schlägt.Einige Sims beginnen mit einem Volkstanz und Karla übt mit.Am Ende tanzt sie ganz für sich allein und es sieht gut aus.Im Hotel schwimmt sie erst ein wenig, dann legt sich Karla auf eine Hängematte und schläft ein.Einige Stunden später gesellt sie sich zu anderen Gästen und aalt sich in der heißen Quelle.Nun schaut sie sich an, wohin Herbert mit ihr fahren wollte, die ‚Blockhütten Drei Seen‘.Sie lernt die lokale Begrüßung: Mit den Händen haut man auf die Brust und gibt laute Töne von sich. Erst ist Karla schüchtern, jedoch schafft sie es nach ein wenig Übung, so richtig Stimme rauszulassen. Sie grillt einige Hot Dogs und isst in Ruhe.Ein Whirlpool steht draußen und Karla sitzt allein und nachdenklich darin.Sie denkt an Herbert, es hätte ihm hier gefallen, an ihre Familie, an ihre Katze. Karla weiß, dass sie nicht mehr viel Zeit hat, um Dinge zu regeln. Leider konnte sie Marie-Claire nicht mit in den Urlaub nehmen. Zu den Enkelinnen hat sie kaum Kontakt, sie gehen mittlerweile ihre eigenen Wege. Sie hofft, dass Marie-Claire ihre Katze Beauty nehmen wird, wenn sie wieder in Pleasantview ist.Karla ist jedoch gerade im Hier und Jetzt. Sie läuft weiter zum Markt.Dort kauft sie einige Andenken.Von allein spielt sie mit Juan Sander am Flipperautomaten.Sie genießt die wirklich guten Pfannkuchen und läuft zum Hotel zurück.Es geht ihr mittlerweile besser und ich bin beruhigt.Am frühen Morgen bezahlt Karla ihre Rechnung.Dann spielt sie ein wenig Klavier und erhält Trinkgeld.Sie wartet auf ihr Taxi und schwingt noch einige Male auf der Hängematte hin und her.Sie freut sich auf die Heimkehr und auf alle Dinge, die mit ihrem Hobby zu tun haben.Beauty wurde super versorgt und Karla bedankt sich mit einem großzügigen Trinkgeld.DJ Scheibe läuft am Haus vorbei und wird ins Haus gebeten.Während DJ die Geldscheine von den Geldbäumen erntet,……bereitet Karla gebratenen Wels zu. Sie hat mehrere Fische in den Kühlschrank gelegt.DJ freut sich über das leckere Essen.Von Karla erfährt sie, wie man sich angemessen in Drei Seen begrüßt. Karla achtet sehr darauf, dass die Begrüßung auch korrekt ausgeführt wird.Der PC ging kaputt und erfreut fährt Karla ihren neuen PC hoch.Sie bloggt ein wenig. Ihr ist nach einer Party, daher lädt sie Marie-Claire, Daniel, Angela und Lilli ein.Nur Daniel und Lilli finden den Weg zu Karla.Auch hier gibt es Begrüßungs- und Schreitraining.Daniel hört seiner Schwiegermutter gern zu, als sie von ihrer Reise erzählt.Karla schläft schon, als die Party endet und ist mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Sie ist nun in Platinlaune.Am nächsten Morgen macht Klara von allein das Bett.Die Rechnungen werden bezahlt und das Stinktier geflissentlich ignoriert.Sie verlässt das Haus und freut sich über die gelungene Miniparty.Klaras Spaziergang führt sie zum Film- und Literaturclub.Dort kann sie sich mit Gleichgesinnten austauschen. Sie lernt Almerich Doppelpack kennen.„Lauter!“ Almerich gibt alles und lernt die neue Begrüßung. Auch Ivan Glocke kommt in den Genuss einer kleinen Lehrstunde.Karla ist zufrieden mit dem Ergebnis.Der letzte Sim, dem sie das zeigt, ist Tim Rosengarten.Nach ihrem Ausflug macht Karla ein kleines Nickerchen……und liest dann einen ihrer Romane.Sie ruft mehrere Male bei Marie-Claire an und lädt sie ein. Marie-Claire hat immer eine Ausrede. Das Zeichen für Freundschaft verschwindet.„Keine Sorge, das bekommen wir noch hin, meine Schöne!“Karla lässt nicht locker. Um 17:40 Uhr sagt Marie-Claire endlich zu, mit ihrem Mann Daniel zu Karla zu kommen.Aufgeregt läuft Karla nach draußen und es ist so bitter…„Nur wenige Minuten brauche ich, lass mich noch ein paar Minuten hier!“ Grimmy kennt kein Pardon, Karla folgt ihrem Herbert. Sie wurde 65 Simtage alt.Marie-Claire ist untröstlich. Es ist zu spät für das letzte klärende Gespräch mit der Mutter. Das Ehepaar verlässt das Grundstück.Grimmy wartet noch ab, bis Beauty von der Polizei abgeholt wird und verlässt dann das Haus. Den Grabstein versetze ich noch und verlasse das Grundstück. Ich hoffe, dass Beauty für die Adoption in der Liste auftaucht und der nächste Haushalt, der es sich leisten kann, wird sie adoptieren.

Das ging schnell und ich hatte gehofft, dass Karla noch einen Tag länger lebt. Ich war nicht drauf vorbereitet, die Lebensleiste sah noch lang aus. Marie-Claire hat dauernd bei den Telefonaten abgeblockt und ich war so froh, als die Einladung endlich angenommen wurde. Schade, dass mein Plan nicht aufging. Dieses Ehepaar hatte ich schon 2004 ins Herz geschlossen und ich hätte sie gern länger gespielt. Froh bin ich, dass Karla den Urlaub gemacht hat.

Vielen Dank fürs Lesen! Eine gute Zeit wünsche ich euch. Happy Simming und liebe Grüße,

eure Bee 🙂

 

4 Gedanken zu „Haushalt Alteisen – 2. Woche“

  1. Ach, wie schade – und wie im richtigen Leben, es kommt oft unerwartet und man kann nicht mehr alles tun, was man tun wollte. Trotzdem freue ich mich, dass Karla noch so einen schönen Urlaub hatte – ich habe nun richtig Lust bekommen, endlich auch mal wieder eine Gruppe Sims nach „Three Lakes“ zu schicken. Den Big Foot habe ich bisher nur selten gesehen.

    1. Ja 🙂 Das mit dem Urlaub musste ich irgendwie machen und es hat ihr wirklich geholfen, ein wenig. – Durch die Geheimkarte kam Karla sofort auf das Grundstück, ich weiß nicht, wie ich ihn sonst sehen würde, da lasse ich mich überraschen. Viel Spaß bei den Urlauben! 😀

  2. Oh je, das ging schnell bei Herbert und Karla. Es ist für Marie-Claire zu spät, mit ihrer Mutter ins Reine zu kommen. Das ist hart für sie. Zum Glück hat Karla den Urlaub gemacht, das war ja ein Wunsch von ihrem Mann.
    Jetzt habe ich auch mal den Ursprung vom Store-Objekt für Sims 3 „Drei Seen“ gesehen. 😏 Schön, dass EA früher manches aus Sims 2 zu Sims 3 übernommen hat.

    1. Ja, es tat mir sehr leid mit Marie-Claire. Es reizt mich, bald wieder jemand dahin zu schicken, denn mit Karla habe ich nicht alles gesehen. – Simsspiel bleibt Simsspiel, egal, welche Nummer dahinter steht, sind alle connected. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.