1 - Barbara (Blossom), 1 - Klara, 1 - Werner (William), 4 - Miranda, ALT - Akademie Le Tour, G - K, K, Kappe (Capp), L-R, M, Mondtau (Moonbeam), S - Z, Sims 2, W, Wassermann (Williamson), Wunderstein (Vonderstein)

Wassermann (Williamson) – ALT – 3. Jahr


(Über das letzte Collegejahr lest ihr hier)

Der nächste Sim auf meiner alphabetischen Liste ist Werner Wassermann. Er beginnt sein drittes Studienjahr an der Akademie Le Tour.

Er sitzt mit seiner festen Freundin Barbara Mondtau, Klara Wunderstein und Miranda Kappe im Aufenthaltsraum. Sie lernen ihre erforderlichen Skills, bevor sie mit den Seminararbeiten beginnen. Klara beendet ihre Arbeit als Erste.Sie recherchiert anschließend von allein im Netz. Die alten Möbel haben mich ein wenig gestört, da sie recht ungemütlich aussahen. Es ist genügend Geld vorhanden, um etwas Bequemeres zu kaufen und die vorhandenen Sessel umzufärben. Werner und Miranda kommen gemeinsam von Unterricht und Werner findet Miranda sehr anziehend. Er zahlt die Rechnungen.Miranda ist im grünen Bereich und ich erfülle ihr kleine Wünsche.Barbara findet es jetzt tatsächlich gemütlich.Miranda beendet ihre Seminararbeit.Auch Werner kann sich jetzt beruhigt zurücklehnen. Von allein putzt Klara die Duschen.Anschließend spielt sie von allein ein wenig Dart.Miranda ist meist recht früh in ihrem Bett.Nebenan beginnt Werner von allein einen Blog über Musik und Tanz.Noch ein Zimmer weiter versucht Barbara, ihre Seminararbeit zu schreiben. Sie ist abgelenkt und denkt immer wieder an Hochzeit. Der Verlobungswunsch ist bei Werner und ihr gelockt.Irgendwann hat sie gar keine Lust mehr……und geht als Letzte schlafen.Miranda ist am nächsten Morgen die Erste, die aus den Federn findet, sie streicht von allein ihr Bett glatt.Noch im Schlafanzug nimmt sich Klara einen Pfannkuchen, sie ist wirklich sehr hungrig.Miranda telefoniert mit Sarah Liebling und sie werden gute Freundinnen.Beim Frühstück flirtet Werner ein wenig mit Barbara.Von allein findet immer wieder mal jemand den Weg zur Gitarre oder Bass. Alle können mittlerweile recht gut spielen und sie bereiten mir viel Freude. Werner ruht sich ein wenig auf dem Sofa aus, Klara weiß nicht so recht, wie sie mit ihm ins Gespräch kommen soll.Sie schlägt von allein vor, Händeklatschen zu spielen. Argwöhnisch beobachte ich die Beiden, der Frühling beginnt, nicht, dass mir hier auf einmal Herzchen fliegen.Barbara geht es heute wieder gut und sie beendet ihre Seminararbeit.Von allein setzt sie sich an den Schachtisch und sieht Werner zum Unterricht gehen.Auf einmal fällt mir dieser Student auf, Alfred Reichardt. Er ist bereits mit Klara fürs Leben befreundet.Miranda ruft zu Hause an und spricht mit ihrer Mutter Gerda.Sie spielt Bass und Werner bittet seine Freundin um ein Tänzchen.Dies bringt Barbara die Mitgliedskarte für das Tanzstudio ein. Klara lasse ich mal mit Alfred sprechen, sie fragt nach Ängsten und Wünschen. Er möchte ihr gern einen Insiderwitz erzählen……und hat Angst vor einer schlechten Unterhaltung mit ihr. Viele seiner Wünsche drehen sich meist um Geld.Von allein beginnt Klara mit ein einem leichten Tanztraining und sie strahlt. Klara ist die Einzige, die eine Hausarbeit schreiben möchte und sie erledigt diese. Werner erreicht die maximale Begeisterung für sein Hobby.Die Leiterin des Tanzstudios gratuliert ihm und bringt ihm als Anerkennung eine Plakette vorbei.Er freut sich. Sein letzter Gedanke vor dem Einschlafen gilt Barbara.Von allein plaudern Werner und Miranda am Morgen über ihre Hobbies.Sie werden gute Freunde.Werner putzt heute die Toiletten und Duschen bei den Herren. Barbara beobachtet Miranda, die wirklich überall gut ankommt. Sie selbst ist ein wenig schüchtern und ist noch nicht gut mit Miranda befreundet.Um das zu ändern, setzt sie sich mit Miranda zusammen.In dem Moment kommt Werner von seiner Putzaktion zurück und beginnt, für Miranda UND Barbara gleichzeitig zu schwärmen. Ich schaue ihn streng durch meinen Monitor an. Klara tanzt später von allein. Sie ist schwer bei guter Laune zu halten.Alfred setzt sich später beim Essen zu ihr und sie haben sich viel zu erzählen.Werner vertreibt sich die Zeit beim Dartspiel.„Komm, wir schauen uns die Sterne an!“Von allein fragte Werner danach und die Beiden kuscheln unterm Sternenhimmel.Alle sind rechtzeitig im Bett, um ausgeruht zu den Prüfungen gehen zu können.Zuerst kommen Werner, Barbara und Klara mit Bestnoten nach Hause. Barbara beginnt mit ein wenig Yoga.Eine Stunde später steht Miranda vor ihr. Auch sie hat die Prüfung mit der Bestnote bestanden. Von allein macht sie Barbara ein Kompliment und sie werden gute Freundinnen. Für Miranda geht ein großer Wunsch in Erfüllung, sie hat nun 10 gute Freunde.Fleißig erledigen alle wieder ihre Übungen.Miranda beendet ihre Seminararbeit als Erste.Barbara hat noch gar nicht damit angefangen, sie ist einfach nur müde.Auch Klara speichert sehr zufrieden ihre Arbeit ab. Werner unterbricht die Arbeit, ich erwische ihn, wie er weiter an seinem Blog schreibt.In der Nacht bekommt Klara Hunger und bereitet sich ein Hawaiitoast zu.Nachdem sie es in Ruhe gegessen hat, legt sie sich noch einmal schlafen.Ein starkes Gewitter tobt und ein Blitz setzt den Baum auf dem Grundstück in Brand, der Brand wird zum Glück durch den Regen gelöscht. Am Morgen setzt sich Barbara an den PC und spielt ein wenig. Sie beginnt dann mit ihrer Seminararbeit.Miranda hat den Rest der Nacht musiziert und isst allein ihr Frühstück. Gegen 6 Uhr legt sie sich endlich in ihr Bett. Barbara und auch……Werner beenden ihre Arbeiten.Barbara spielt mal allein Bass.Werner tanzt Schlambada, er nimmt das Ganze sehr ernst. 😀Dann zeigt mir das Paar, wie toll es gemeinsam tanzt.Es ist schon nach 12 Uhr und Miranda wird langsam wach. Sie lädt Romeo und Victorio Monti sowie David Ottomas ein. Sie bezahlt die Rechnungen.Victorio wird stürmisch begrüßt.Empfangen werden die Drei von Werner mit Musik.Ohne es zu wissen, zieht Barbara Davids Aufmerksamkeit auf sich.Sie plaudert mit Victorio… …und David schiebt sich fast zwischen die Beiden. 😀David setzt sich zu Klara an den Schachtisch. Miranda bittet um ein Date.Wieder gewittert es und ganz klein ist vor der Treppe Werner zu sehen, der zum brennenden Baum läuft. Zum Glück passiert nichts weiter. Ach, Romeo, überall erzählt er, wie er sich das Leben vorstellt, mit ganz viel Liebe. Für das Date erhält Miranda später eine Rose.Klara möchte erneut eine Hausaufgabe schreiben.Von allein gratuliert Miranda zur gut abgeschlossenen Prüfung.Klara hat Miranda überredet, Hawaiitoasts zu servieren. Sie selbst putzt von allein in der Caféteria.Wieder hat Miranda die Nacht durchgemacht. Sie schlüpft rechts gerade in ihr Nachthemd, links von ihr beginnen Barbara und Werner gerade ihren Tag. Heute möchte Barbara ein kleines Date mit Werner haben.Es wird ein traumhaftes Date.Julia Stoffels läuft am Wohnheim vorbei und wird von Miranda begrüßt.Das Pärchen sitzt oben auf dem Sofa und schaut sich verliebt an.Julia findet überall sofort Anschluss. ..Mitten in der Nacht bringt Victorio noch ein Präsent für das Date vorbei, es ist ein Sesselchen und verschwindet in Mirandas Inventar.Barbara, Werner und Klara gehen los zu ihren Prüfungen. Miranda bezahlt die Rechnungen und macht sich dann auch auf den Weg.Mit Bestnoten… …kommen sie alle wieder zurück.Werner ist insgesamt sehr zufrieden mit diesem Jahr. Alle beginnen ihr letztes Studienjahr und hat nun einige Bitten: „Geh mit uns zur Boutique, lockere Kleidung kaufen. Ein Abschlusskonzert möchte ich auch mit meinen Freunden geben, denn wir sind alle richtig gut. Und vergiss die Verlobung nicht!“ – Nein, vergesse ich nicht.

Dies war ein entspanntes Jahr und ich bin froh, dass ich ohne romantische Verwicklungen durch den Frühling gekommen bin. Auf jeden Fall muss die Gruppe das Abschiedskonzert geben, da freue ich mich jetzt schon drauf.

Vielen Dank fürs Lesen! Eine gute Zeit und Happy Simming wünscht euch wie immer

eure Bee 🙂

3 Gedanken zu „Wassermann (Williamson) – ALT – 3. Jahr“

  1. Ja, das hätte kompliziert werden können mit romantischen Verwicklungen! Interessant fand ich, dass Werner von allein das Sternegucken vorgeschlagen hat; ich kann mich nicht erinnern, das mal bei meinen Sims beobachtet zu haben.
    Die neuen bzw. umgefärbten Sessel und Sofas im Gemeinschaftsbereich gefallen mir sehr gut. Auf das Abschiedskonzert freue ich mich auch schon!

    1. Da bin ich wirklich froh, dass da nix weiter kam, Sarah Liebling bringt mich schon an die Grenzen. 😀 Das wusste ich auch nicht, dass das von allein passieren kann mit dem Sterngucken. – Ja, das Konzert wird kommen, drück bitte die Daumen für gutes Wetter 😀

  2. Romeo wird ja seinem Namen echt gerecht – immer wieder geht es um Liebe. 😉 Ist Werner im Schlafanzug zur Prüfung gegangen? Und ja, Schlambada ist eine ernste Angelegenheit, den nimmt man nicht einfach auf die leichte Schulter. 🙂 Schade, dass man beim Lesen die Sims nicht musizieren hören kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.