1 - Julien, Desiderata Valley, S, S - Z, Sims 2, Spaß-Bremsé (Cooke)

Haushalt Spaß-Bremsé (Cooke) – 1. Woche


In dieser Simwoche begleiten wir einen Singlehaushalt in Desiderata Valley.

Julien Spaß-Bremsé (Cooke) wohnt hier. Julien ist Rufsim und sein Lebenswunsch ist erfüllt, wenn er 20 gute Freunde gleichzeitig hat. Im Moment kennt er zwar einige Sims flüchtig, jedoch ist er noch nicht mit jemandem befreundet. Julien arbeitet in der Gastronomie als Schnellimbiss-Manager. Da Kochen sein Hobby ist, bleibt er vorerst in dieser Karriere. Die Mitgliedskarte für ‚Sue’s geheime Küche‘ besitzt er bereits. Das Haus wird mit Sicherheit gut zu spielen sein. Rechts unten der Raum wird das Schlafzimmer bleiben, oben rechts wird ein Büro eingerichtet. Oben links ist ein Esszimmer bereits vorgegeben. Eine kleine Küche grenzt an das Esszimmer an, sie ist mit guten Geräten ausgestattet. Einen Rauchmelder habe ich installiert. Möbel werden im Laufe des ersten Spieltages gekauft und noch hin- und hergeschoben. 😀 Zuerst ist das Schlafzimmer dran. Ein besseres Bett wird gekauft und Julien schaut mal in seinem neuen Kleiderschrank nach. Ich finde fast nur Anzüge darin. Da er sich ein wenig einsam fühlt, telefoniert er mit Sandra Wirtz. Die Staffelei und die Stereoanlage habe ich aus seinem Inventar. Da war wohl jemand bei Jimmy Colonia einkaufen. 😉Es gewittert, trotzdem läuft Julien schnell hinaus, um Jennifer Fröhlich zu begrüßen. Er bereitet für die Nachbarn, die er erwartet, Hawaiitoasts zu. Er begrüßt John Spitzel (Mole).Mit ihm stellen sich noch Nina Caliente und Judith Larson vor. Julien räumt auf und ermuntert seine Gäste, so lang zu bleiben, wie es ihnen Spaß macht. Er selbst wird zur Arbeit abgeholt. Jennifer und Nina halten lange durch und spielen die ganze Zeit Schach. Um 22 Uhr kehrt Julien heim und schaut ihnen ein wenig zu. Er verabschiedet sich von den beiden Frauen und nimmt ein entspannendes Schaumbad. Danach erfüllt er sich noch einen Lernwunsch am Teleskop. Der Wecker wird noch gestellt… …und Julien schlüpft dann endlich unter die Bettdecke.Bevor Julien schlafen ging, bekam er einen Anruf und diesen Fernseher geschenkt. So sieht sein Entertainmenteckchen nun aus. Nach 9 Uhr wird Julien wach, macht sich für den Tag fertig und frühstückt. Maria Greimers läuft am Haus vorbei und wird von ihm begrüßt,…

…Stephan Grünling ebenfalls.Die Rechnungen werden bezahlt.Für die nächste Beförderung benötigt Julien einen Freund. Und ich bekomme das Gefühl, dass mit diesem Haus etwas nicht stimmt. Mit Sandra Wirtz hat er 99 Freundespunkte, aber keine Freundschaft. Mit Maria erreicht er 66 Punkte, jedoch auch hier keine Freundschaft. Julien eilt zur Arbeit. Eine Chancekarte wurde ausgespielt, die ihm einen Logikpunkt und einen kleinen Bonus einbrachte. Julien nimmt ein Bad und geht dann schlafen.Julien hat zwei Tage frei und er läuft zu dem Gemeinschaftsgrundstück ‚Carlas Kochwettbewerb‘. Er begrüßt Nervus Subjekt,… …Ivan Glocke… …sowie Juan Ramirez.Für den Wettbewerb bereitet Julien Chili con Carne zu, dieses brennt leider an. Er entdeckt Stephan Grünling.Die beiden Männer setzen sich auf den Boden und plaudern. Julien startet dann einen neuen Versuch, diesmal kocht er Spaghetti. Julien, Stephan Grünling, Ivan Glocke sowie Heiko Gacht warten auf das strenge Urteil des Essentesters. Julien gewinnt, 500 § und ein kleines Bildchen. Und dann endlich: Julien gewinnt Stephan als Freund. Zu Hause wird das Bildchen in der Küche präsentiert. Julien bereitet sich einen Chefsalat zu, isst ihn und geht dann schlafen. Mitten in der Nacht wacht er auf, es hagelt. Von allein setzt sich Julien an den Schachtisch. Als der Regen nachlässt, schicke ich ihn an das Teleskop.Julien schläft noch ein wenig und lädt dann das Ehepaar Greimers zum Frühstück ein. Während er die Omelettes zubereitet,… …nutzt das Paar die Zeit für einen kleinen Tanz. Obwohl der Freundespunktewert mit Maria ansteigt, entsteht keine Freundschaft. Die Toilette verstopft und Julien kümmert sich schnell darum. Nebenan im Büro tanzen Maria und Noah, von allein. Julien verabschiedet sich von den Beiden, zahlt die Rechnung und… …läuft nach Bluewater Village, zu Jimmy Colonias Geschäft. Nachdem er sich ein Handy gekauft hat, schaut er sich nach Sims um. Er begrüßt Jessica Picaso… ..und Denise Jacquet.

Er wird müde und nutzt die bereitgestellte Espressomaschine. Nach dem Koffeinkick begrüßt er noch Alexandra Stoffels (O’Mackey) und plaudert eine Weile mit ihr. Müde begibt er sich nach Hause. Mich wundert, dass er soviel bezahlt hat und finde eine Staffelei und ein Radio im Inventar. Das Radio wird verkauft, die Staffelei bleibt draußen stehen, dort kann er üben und die vorbei laufenden Sims besser im Auge behalten. 😉 Recht früh verschwindet Julien im Bett und wacht gegen Mitternacht wieder auf. Er möchte Schach spielen, ich schicke ihn jedoch ans Teleskop. Von allein fängt er einige Glühwürmchen……und recherchiert ein wenig über Kochen. Da er am späten Nachmittag erst mit seiner Schicht beginnen muss, geht er wieder schlafen.Von allein streicht Julien am Morgen sein Bettzeug glatt. Der Kühlschrank gibt noch ein Hawaiitoast her und nach dem Frühstück macht er sich für den Tag fertig. Er möchte, dass Stephan Grünling ein guter Freund wird und lädt ihn ein. Die Beiden setzen sich einige Stunden an den neuen Schachtisch. Regen setzt ein. Julien verabschiedet sich von Stephan und liest in seinem Kochmagazin,… ….bis er zur Arbeit abgeholt wird.Heute kommt er mit einer Beförderung nach Hause, ab sofort arbeitet er als Empfangschef. Nach einem Bad stellt er den Wecker neu und geht schlafen.Erfrischt wacht Julien mitten in der Nacht auf. Er vertreibt sich die Zeit mit Fernsehshows. So früh wie möglich ruft er am Morgen Maria Greimers an und lädt sie ein. Nach ein paar Witzchen gewinnt er sie als Freundin. Zufrieden geht Julien zur Arbeit. Es wird eine Chancekarte ausgespielt. Die richtige Entscheidung bringt ihm die Beförderung zum Kellner ein. Julien freut sich und hinter ihm steht schon die Fahrgemeinschaft, die ihn zur nächsten Schicht abholt. Da er fit ist und alle Skills und Freunde vorhanden sind, schicke ich ihn los. Julien wird erneut befördert und arbeitet ab sofort als Kochassistent. Den Kollegen im Hintergrund schickt er nach Hause. Julien betrachtet noch eine Stunde lang die Sterne… …und legt sich dann hochzufrieden in sein Bett.Am nächsten Morgen setzt sich Julien von allein an den PC und recherchiert über Wissenschaft. Er geht zur Arbeit. Während er außer Haus ist, kommt ein Handwerker vorbei und repariert die Armatur. Erneut wurde eine Chancekarte ausgespielt und richtig entschieden. Julien wird zum Beikoch befördert. Sein Kollege Georg Rhino begleitet ihn.Die Beiden fachsimpeln über die interessantesten Kochbücher, die sie bei ihrer Arbeit inspirieren. Zusammen schauen sie noch ein wenig fern. Julien versucht noch, die Beziehungen zu seinen Bekannten zu verbessern, weitere Freundschaften ergeben sich leider nicht. „Ich bin müde!“ Alles klar, um halb 7 am Abend legt er sich in sein Bett und ich denke, dass die Spielwoche vorbei ist. Ist sie noch nicht! Ein Dieb schleicht auf das Grundstück. Ich wecke Julien und er ruft bei der Polizei an. Die Polizistin und der Dieb geraten in einen wilden Kampf. Der Dieb kann entwischen. Enttäuscht steigt die Polizistin in das Auto und fährt fort.Der Fernseher wird sofort ersetzt. In der Hoffnung, doch noch Freundschaft zu schließen, schreibt Julien einige E-Mails an Sandra Wirtz. Sie beantwortet diese, weiter passiert leider nichts. „Bitte sorg dafür, dass du deine zukünftigen aktiven Sims immer mich begrüßen lässt. Vielleicht könnten sie mich auch anrufen oder einladen? Sollte ich in der nächsten Woche wieder nicht mit meinem Wunsch vorankommen, dann lass mich bitte umziehen.“ So machen wir das!

Schade, dass es nicht mit den Freundschaften klappt. Mir ist nicht in Erinnerung, dass Julien irgendwo negativ agiert hätte. Egal, ich behalte das im Hinterkopf und ich hoffe, dass es in der nächsten Runde besser aussieht.

Vielen Dank fürs Lesen! Eine gute und sichere Zeit wünsche euch, Happy Simming sowieso und alles Liebe,

eure Bee 🙂

 

4 Gedanken zu „Haushalt Spaß-Bremsé (Cooke) – 1. Woche“

  1. Das mit den Freundschaften ist in der Tat seltsam! Vielleicht liegt es wirklich am Grundstück. Insgesamt hatte Julien ja aber eine gute Woche. Und nun hat er sogar zwei Staffeleien 🙂
    Ich freue mich immer, wenn ich die lieben altbekannten Sims wiedersehe, die bei mir nun schon so viele Jahre nicht mehr leben.

    1. Mit den Freundschaften, das behalte ich im Auge. Es reicht mir ja, wenn ich ihm durch die anderen Haushalte etwas helfen kann. Abwarten, was da nun passiert. Die Staffelei hat er von allein in die Einkaufstüte gepackt, da konnte ich gar nichts gegen tun. 😀

  2. Hallo Bee,
    ich hoffe auch, dass Julien durch die Begrüßung und Freundschaft von anderen Sims zu ihm weiterkommt. So so, da sagt man immer, Frauen kaufen einfach mal was ein. 😉
    Ach ja, der Dieb, es hat mich oft genervt, wenn er bei meinen Sims im Starterhaus den Kühlschrank oder Fernseher gleich am Anfang gestohlen hat. Mittlerweile fehlt er mir in Sims 4, das Simsleben hatte dadurch ein paar Schwierigkeiten mehr.
    LG Widget

  3. Auf Julien muss ich tatsächlich in der nächsten Runde achten, er ist mir während des Spiels mit John Spitzel schon wieder ‚durchgerutscht‘.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.