S4 - M-R, S4 - Roswell, Sims 4

S4 – Haushalt Roswell – 1. Woche


Mitten in der Nacht stehen wir vor dem Haus des Ehepaars Roswell in StrangerVille.

Meredith und Ted Roswell verfolgen das gleiche Bestreben, sie möchten ‚Herrlich reich‘ werden. Daher suchen sie sich Jobs, Ted beginnt als Postzustellungskraft in der Businesskarierre und Meredith startet als Medienpraktikantin im Bereich Soziale Medien. Meredith setzt sich an den PC und erstellt ein Profil. Sie ist gut, gesellig und ordentlich. Kurz das Haus: Im Untergeschoss sind große Bereiche, ein Bad, die Küche, ein Esszimmer und eine Art Lesezimmer.Im Obergeschoss finden wir einige Schlafzimmer und Bäder. Insgesamt wirkt das Haus alt und nicht gemütlich.Heute ist Tag der Fähigkeitenverbesserung und beide erspielen je einen Klavierskillpunkt.Ted muss Berichte am PC ausfüllen. Er ist böse, hitzköpfig und paranoid. Wut ergreift ihn schnell und er flucht während seiner Arbeit.Meredith wickelt ihn um den kleinen Finger… …und die Turteltauben verbringen den Sonntag im Bett. Später setzt sich Ted von allein an den PC und ändert die Passwörter. 😀Sofort putzt ihm Meredith von allein hinterher, sie hat den Fingerabdruck auf der Maus genau gesehen. 😉Vom Plateau aus gibt es einen wunderbaren Ausblick. Daher stehen zwei Staffeleien ab sofort auf der vorderen Veranda und sie können gemeinsam an ihrem Lebenstraum arbeiten.Als sie müde ist, legt sich Meredith in ein anderes Schlafzimmer. Dieses Haus ist riesig.Das Paar liegt im teuersten Bett und daher werden die anderen Doppelbetten verkauft. Es müssen Rechnungen über 7000 § bezahlt werden. Meredith bereitet ein herzhaftes Frühstück zu und ich habe schon Angst, dass sie Feuer fängt, es geht alles gut. „Oh, ich glaube, ich habe zuviel gegessen…“, jammert sie. Sie muss sich übergeben.Ted lacht und es klingt nicht fröhlich: „Hast du dir mal angesehen, wie alt wir sind?“ Ja, ihr seid erwachsen, nicht mehr jung, aber jung genug für Kinder.Ted geht zur Arbeit.Wenige Stunden später bestätigt sich die Schwangerschaft.Angespannt kommt Ted heim. Vorsichtig befragt Meredith ihren Mann nach seinem Tag. Aufgeregt erzählt ihm Meredith von den Veränderungen, die ihnen bevor stehen. Ted schaut erst verblüfft und freut sich dann.In der Nacht wacht Meredith auf. Ihr ist übel und sie hat Rückenschmerzen. Sie nimmt sich Essen aus dem Kühlschrank und duscht danach.Der Schreibtisch wurde in das Erdgeschoss gestellt. Auf dem Weg in das neue Büro sieht Meredith ein Foto auf dem Kamin.Ted ist bereits auf dem Weg zur Arbeit. Meredith aktualisiert ihr Profil und beginnt danach, ein Kinderbuch zu schreiben.„Was machst du denn schon hier? Warst du nicht auf dem Weg zur Arbeit?“, fragt Meredith verblüfft. „Das war ich, Honey, aber die Strippenzieherin wusste wohl nicht, dass ich zurückgesetzt werde, wenn sie mal den Spielstand schließt.“ Ich denke mal, er hatte das Grundstück noch nicht richtig verlassen. Auf jeden Fall ist Ted heute zu Hause. Meredith freut sich. Die Beiden werden nun auch beste Freunde. Ted nutzt den freien Tag und lässt einen großen Tresor einbauen. Da einige Möbel verkauft wurden, kann er reichlich Geld einlagern.Mit einem guten Gefühl wirft er sich für ein Nickerchen zwischen die Geldscheine. Meredith muss heute zu 5 verschiedenen Sims schelmisch sein. Alice Martin, die häufig vor dem Haus… …steht, wird begrüßt und erschreckt. Alice nimmt es locker. Akira Kibo gefällt es nicht, dass sie ihm ein absurdes Gerücht auftischt. Ted und Meredith fahren in die Innenstadt in die Bar ‚The Armadillo‘. Mit Brytani Cho ist Meredith befreundet. Brytani freut sich für das Ehepaar Roswell auf den Nachwuchs. Brent Hecking wird Opfer des nächsten Streichs. Es trifft noch Summer Holiday und… …Ted selber, die Aufgabe wurde erledigt. Nun muss Meredith noch konzentriert werden. Das Paar setzt sich an den Schachtisch und es bleibt nicht nur ernst.Von allein schneidet Meredith Grimassen und ich habe viel Spaß daran, wie die Beiden miteinander umgehen. Es klappt irgendwann mit der Konzentration und Meredith legt sich müde in ihr Bett. Ted ist noch aufgedreht und malt. Und so langsam erobert er mein Herz, seine Mimik gefällt mir sehr. „Oooaaa! Da stand doch jemand!“ Seine paranoide Ader übernimmt manchmal für einen kurzen Moment die Kontrolle über ihn. Er legt sich ebenfalls schlafen und es wird wieder in der Nacht gespeichert. 😉 Am Morgen setzt sich Ted nach der Dusche in das Zimmer mit dem Regal und dem großen Tisch im Obergeschoss und beginnt zu lesen.Meredith folgt ihm und setzt sich mit ihrem Frühstück zu ihm. Der Hitzkopf in Ted bricht durch und er beleidigt Meredith, von allein. SO NICHT, MEIN FREUND!!! Er entschuldigt sich.Er hat noch eine Stunde Zeit, bevor er zur Arbeit gehen muss und sie setzen sich vor das Haus, um den Sonnenaufgang zu beobachten. Ein wenig flirten und küssen und alles ist wieder gut zwischen ihnen. Meredith ist in romantischer Stimmung und malt ein entsprechendes Bild.Und Ted geht heute wirklich zur Arbeit. Heute steht das Begrüßungskomitee vor der Tür. Mark Eggleston und Alice Martin bringen einen Kuchen vorbei. Meredith bedankt sich, bereitet jedoch schnell einen herzhaften Brunch zu. Die Scherze und Witze fliegen hin und her und Meredith fühlt sich mit den Beiden wohl.Ted kommt müde nach Hause. Er schafft es nicht mehr in das Bett, die Schritte führen ihn zur nächsten Bank. Meredith hat von allein den Tresor für das Nickerchen entdeckt. Ted streichelt liebevoll den Babybauch.Meredith bringt ihn auf eine Idee. Sie techteln im Tresor, die Scheine fliegen durch die Gegend. Es hat ihnen Spaß gemacht. Zum Weiterschlafen verziehen sie sich jedoch ins Schlafzimmer.Nach wenigen Stunden wacht Meredith auf. Sie ist hungrig und der Rücken tut weh. Sie ist froh, wenn das Baby auf der Welt ist. Um sich abzulenken, schreibt sie Witze auf. Als sie sich wieder hinlegt, steht Ted auf und nimmt einen Tag frei.Meredith bereitet das Frühstück zu und einige Male sehe ich Flammen schlagen, es passiert zum Glück nichts Ted füllt seine Berichte aus, liest Verschwörungstheorien und tummelt sich in Erziehungsforen. Er ist entsetzt. Er schimpft, in den Erziehungsforen hat ihm wohl jemand etwas geschrieben, was Ted nicht gefällt. Meredith versucht ihn zu beruhigen. Sie erzählt ihm, dass sie zur PR-Koordinatorin befördert wurde, ich musste ihr auch die Spezialisierung zuweisen. Ted ist fürsorglich. Er hört Meredith und eilt hin. „Die Wehen haben eingesetzt, lass uns ins Krankenhaus fahren…“Jade Rosa beruhigt Meredith. „Keine Sorge, Meredith, wir holen Ihr Baby sicher auf die Welt.“ Meredith meldet sich an und geht gleich in den Operationssaal.Ted schaut sich eine Romanze im Fernsehen an. Jade konzentriert sich, sie hat noch nie einem Baby auf die Welt geholfen. Sie drückt einige falsche Knöpfe und die Greifer verhaken sich. Irgendwann ist es jedoch geschafft und Festus Roswell liegt in Mamas Armen.Ted ist stolz auf seine tapfere Frau. Meredith füttert Festus und das Baby wird……auch ausgiebig von Ted bespaßt.Ted ist wirklich goldig mit seinem Kind. Damit ich noch ein wenig Kleinkindtage spielen kann, lasse ich Festus altern. Neugierig schaut Festus seinen Vater an.Er setzt sich sofort zu Ted. Für Festus wurde das Merkmal ‚wild‘ gelost. Ted wird müde und Meredith kümmert sich um ihren Sohn. Sie kann herrlich mit ihm im Flur spielen und Festus jauchzt, es kann gar nicht wild genug sein.Von allein beginnen sie, mit dem Puppenhaus zu spielen. Festus schaut seiner Mutter aufmerksam zu. Ich habe ihm die Brille erstmal abgesetzt, damit ich die Augen richtig sehe.Meredith liest Festus in den Schlaf. Am nächsten Morgen ist sie sofort für ihren Sohn da. Ted kommt herbei und schaut zu, wie das mit dem Töpfchentraining so funktioniert. Ein Erdnussbutter-Gelee-Sandwich wird von Festus begeistert gegessen.Dann geht es endlich ab an die frische Luft. Im hinteren Teil des Grundstücks stehen ganz neu ein Bällebad und ein kleiner Pool. Festus ist begeistert und springt zwischen den Bällen hin und her. Meredith stellt sich eine der Staffeleien in seine Nähe und malt. Da Festus gerade beschäftigt ist, weiht Meredith den neuen Pool ein. Irgendwann schaut Festus ihr ganz treuherzig in die Augen……und Meredith schleudert ihn durch die Luft. Festus kann es gar nicht wild genug gehen. Im kleinen Pool wird Festus ein wenig abgekühlt, es ist bereits ein heißer Tag. Ted kommt heim. Meredith möchte mit Ted ausgehen, denn heute ist ‚Nacht in der Stadt‘,  es muss in den Restaurants nicht bezahlt werden. Bevor sie mit ihm losgeht, spielt Ted jedoch auch noch ein wenig mit Festus. Als das Kindermädchen da ist, geht es ab nach San Myshuno,……in das Restaurant ‚The Sky Diner‘.Ted freut sich über den Abend mit seiner Frau. Sie suchen sich was Feines aus. Die Atmosphäre im Restaurant macht beide kokett und sie flirten die ganze Zeit von allein. Am Morgen gibt Ted dem Kindermädchen ein großzügiges Trinkgeld und bedankt sich.Meredith ist sehr verspielt und daher bereitet sie Gummibärchenpfannkuchen zu.Von allein küsst sich das Paar innig.Festus wird gebadet, dann geht es ab in den Garten. Von allein beginnt Ted, seinem Sohn das Sprechen beizubringen. Der kleine Fratz hat manchmal ganz schön zu grübeln, was der Papa ihm da sagen will. Liebevoll nimmt Ted Festus in den Arm.Meredith kümmert sich um ihr Onlineprofil.Sie ist müde und macht im Wohnzimmer ein Nickerchen.Von allein zertrümmert Ted das Puppenhaus. So nicht, mein Freund! Er bastelt das Haus wieder zusammen.Zum Abendessen gibt es noch einmal die Pfannkuchen vom Morgen. Meredith fühlt sich danach nicht wohl. Alle gehen schlafen. Um drei Uhr wird sie wach und sie weiß sicher, dass sie erneut schwanger ist. Da Ted ab und zu mal stichelt, schaut sie ein wenig sorgenvoll. Sie weiß nicht, wie er die Nachricht aufnehmen wird.Ted freut sich, er bleibt ganz entspannt. „Weißt du, je mehr hier leben, desto schöner wird es doch. Vielleicht macht es mich zu einem besseren Menschen, denn ab sofort muss ich ja Vorbild sein…“

Auf dieses Paar war ich sehr gespannt und ich bin angenehm überrascht worden. Meredith weiß, wie sie mit ihrem Mann umzugehen hat und Teds Hitzköpfigkeit brach nach zwei Tagen nur noch auf seiner Arbeit durch. Leider haben sie den ersten Meilenstein ihres Bestrebens nicht geschafft, das wird auf jeden Fall in der nächsten Runde klappen. Mir war die Familiengründung wichtiger, denn mir fehlen noch viele Kleinkinder in der Nachbarschaft. 😉

Vielen Dank fürs Lesen! Ein schönes Wochenende wünsche ich euch, Happy Simming natürlich und liebe Grüße,

eure Bee 🙂

 

4 Gedanken zu „S4 – Haushalt Roswell – 1. Woche“

  1. Hallo Bee,
    die Mimik von Meredith ist einfach großartig. 😊 Sie wickelt ihren Ted wirklich um den kleinen Finger. Ted hat mich in Deiner Spielwoche sehr überrascht, in meinem Spiel mit Linda ist er sehr oft mies drauf und lässt das an Linda oder den anderen Sims aus. 🙄
    Festus ist ein Süßer, mal sehen, ob das zweite Baby ein Mädchen wird.
    Sie werden gemeinsam bestimmt ihr Bestreben „herrlich reich“ schaffen.
    Danke für die andere Sichtweise auf dieses Paar.
    LG Widget

    1. Liebe Widget,
      ja, Meredith hat es wirklich drauf. Ted teilt schon manchmal von allein ordentlich aus, zum Glück hat sich das gegeben. Ich denke mal, in der Nachbarschaft wird er bestimmt auch den einen oder anderen Aussetzer haben. – Über das Bestreben mache ich mir keine Gedanken, das werden sie schaffen. – In der nächsten Runde ist das Geschwisterchen ja bereits auf der Welt, da bin ich auch gespannt.
      Liebe Grüße 🙂

  2. Die Mimik von allen finde ich toll!
    Den Tresor mit dem „Geldbett“ kannte ich auch noch nicht, vielleicht gibt es das bei mir im Spiel nicht, da ich ja bisher kaum Erweiterungspacks habe. Und die abgerundete Küchenbar/theke gefällt mir auch sehr gut. Aber die Geburt?!?! Das Gerät im Krankenhaus ist ja furchtbar!
    Festus ist jedenfalls ein süßer Knopf, und auf sein Geschwisterchen bin ich auch gespannt.

    1. Danke! 😀 Der Tresor kam mit dem ‚Werde berühmt‘-Pack. – Im Krankenhaus war ich ein wenig erschrocken, als das Gerät verhakte, weil Jade auch ein wenig panisch wurde. Ist ja alles gut gegangen. – Ich hoffe auf einen Bruder für Festus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.