1 - Anna (Ana), 1 - Ramir, 2 - Pia, 3 - Prem, Belladonna Cove, L-R, P, Patel, Sims 2

Haushalt Patel – 1. Woche


Endlich sind wir wieder in Belladonna Cove! Das Ehepaar Patel hat hier gerade eine Wohnung bezogen.

Ramir ist Rufsim und möchte Starkoch werden. Zur Zeit arbeitet er als Stadtrat.Anna (Ana) ist in der Gastronomie als Empfangschefin tätig. Sie hat heute und morgen frei. Als Familiensim wäre sie sehr glücklich, wenn sie später einmal 6 Enkel hätte. Der Grundriss: Durch die Tür wird ein Wohn-/Küchenbereich betreten. Es gibt ein Gäste-WC sowie eine Terrasse. Im Obergeschoss liegen das Schlafzimmer, ein Büro und ein noch leeres Zimmer, das natürlich das Kinderzimmer werden soll, da es nicht an eine Wohnung angrenzt.Anna setzt sich vor den Fernseher.Ramir sucht nach einem Job in der gewünschten Karriere, heute ist keine Stelle frei. Daher geht er im Rathaus arbeiten.Das Ganze wirkt auf mich hier sehr düster und schwer. Zeit für Farben!Das sieht Anna genau so und isst ihren Pfannkuchen auf der Terrasse.Nachdem ich moderat umgestaltet habe, telefoniert sie mit Don Lotario. Sie möchte sich mit ihm gut anfreunden. Anna ruht sich ein wenig aus. Sie greift nach einem Buch und lernt über Mechanik, dabei entdeckt sie Basteln als ihr Hobby.Als Ramir von der Arbeit kommt, läuft Heiko Gacht vorbei und wird in die Wohnung gebeten. Heiko isst mit Anna, geht dann jedoch schnell. als er merkt, dass sie müde ist. Sie legt sich ins Bett und schläft ein wenig.Ramir hat das Teleskop auf der Terrasse entdeckt. Der Tisch wurde umgestellt, so dass nichts im Weg steht und auch vielleicht Aliens die Terrasse einsehen können. 😀 Anna wird noch einmal wach und schaut nach ihrem Mann. Ramir prüft noch einmal die Jobangebote nach Mitternacht, auch diesmal ist noch nichts für ihn dabei. Am frühen Morgen hält er Anna liebevoll im Arm. Er ist schon sehr gespannt darauf, wie es ist, Vater zu sein.Um 5:21 Uhr setzen die Wehen ein. Ramir weiß, dass das Baby gleich da ist, jedoch scheint es ihn nicht zu beruhigen. Neugierig schaut Pia Patel ihre Mutter an. Herzlich willkommen!Anna ist auf Wolke 7,… …Ramir jedoch auch, er spielt gleich ein wenig mit der Kleinen. Während Ramir sich für die Arbeit fertig macht, bekommt Pia das erste Fläschchen. Ramir macht von allein das Bett und er verzichtet sogar auf sein Frühstück. Er hat Wichtigeres zu tun. bevor er zur Arbeit geht. Anna hat Appetit auf ein Sandwich. Sie bezahlt die Rechnungen und… …macht sich mittags ein Fertiggericht warm. Mit einem Ohr lauscht sie immer Richtung Kinderzimmer.Pia schläft lange und Ramir kümmert sich um sie, als er nach Hause kommt, damit Anna noch ein wenig schlummern kann. Einer von Annas Antörnern ist Fitness, daher trainiert Ramir ein wenig und wird schon etwas fitter. Anna bietet ihm an, seinen Rücken zu massieren. Das lässt sich Ramir allzu gern gefallen.Von allein putzt Anna ihre Zähne.Sie hat im Schrank noch ein anderes Outfit gefunden. Ramir fragt, ob er ihr gefällt. Er müffelt ganz schön, Anna mag dies jedoch. Die Lösung ist also ganz einfach: trainieren, trainieren, trainieren.Bevor Ramir duscht, schaut er noch nach Arbeit, auch heute ist keine Stelle für ihn frei. Anna schläft bereits, als auch er den Tag beschließt.Gut ausgeruht kommt Anna am Morgen die Treppe herunter. (Ein Tipp an EA: Wendeltreppen wären auch für Sims 4 klasse!) Nachdem Ramir zur Arbeit gegangen ist,… …kümmert sich Anna um den Haushalt. Nachdem sie sich um Pia gekümmert hat, findet sie sogar Zeit für die Staffelei. Ramir kehrt heim. Tief atmet er die Herbstluft ein.Von Anna wird er überschwänglich begrüßt. Sie verschwindet mit Ramir im Schlafzimmerschrank und sie techteln dort.Am Abend kümmert sich Ramir um Pia, sie werden gute Freunde. Anna schläft bereits und Ramir schaut noch ein wenig durch das Teleskop. Nach Mitternacht durchstöbert er wieder die Stellenanzeigen. Und? „Hallo, meine Schöne,“ flüstert er seiner Frau ins Ohr. „Wir arbeiten nun zusammen.“ Ramir arbeitet ab sofort als Empfangschef.Der Morgen beginnt für Anna nicht gut, sie muss sich mehrere Male übergeben. Ramir verabschiedet sich von ihr und geht zur Arbeit. Anna telefoniert gerade mit Robert Blender. Auf einmal höre ich ein Summen und sehe, dass für die Familie eine magische Lampe abgestellt wurde.Nachdem Pia versorgt wurde, gönnt sich Anna ein entspannendes Schaumbad.An ihrer kleinen Tochter hat sie sehr viel Freude. Ramir kommt mit einer Beförderung zum Kellner nach Hause. Er bezahlt die Rechnung und da er die notwendigen Skills hat, geht er gleich noch einmal zur Arbeit.Anna hatte ihn eigentlich für zu Hause fest eingeplant, sie ist recht erschöpft. Sie möchte Pia füttern. legt sie kurz auf den Boden. Ihre Schwangerschaft bestätigt sich.Ab sofort arbeitet Ramir als Kochassistent. Zwei Beförderungen an einem Tag, super gemacht!Anna hat Pias Geburtstag verschlafen und daher hilft ihr Ramir in die Kleinkindzeit.Er legt Pia zurück in ihr Bettchen. Dann eilt er in die Küche, um für Anna Spaghetti zu kochen. Er stellt sie in den Kühlschrank. Gegen Mitternacht wird Anna wach und kümmert sich um Pia. Pia entdeckt Musik und Tanz als ihre Hobbies. „La la la la…!“ Anna ist so hungrig, dass sie zwei Teller Spaghetti isst. „Schau, ich bin schon wieder müde!“ Macht nichts, das ist Pia ebenfalls und alle landen in ihren Betten.Ramir steht früh auf, macht sich für den Tag fertig, kümmert sich um Pia und geht gut gelaunt zur Arbeit.Pia entdeckt das Charismakaninchen. Oh je, die falsche Entscheidung bei einer Chancekarte brachte nicht nur den Verlust eines Kochpunkts. sondern viel schlimmer, die Kündigung ein.Anna versucht, ihren Mann aufzumuntern. Ihr selbst geht es nicht richtig gut, sie ist schnell erschöpft. Einige Stunden später schaut Ramir nach seinem Traumjob, heute ist jedoch keine Stelle frei. Er plaudert mit Carlos Ortega und erzählt ihm, dass er sich für ein Hochzeitsessen falsch entschieden hat. Sein Chef hat ihn herausgefordert originell zu kochen und Ramir hat eine Suppe gekocht, die jedoch vielen Gästen nicht gut bekam. Das Babybäuchlein wächst.Appetit hat Anna wirklich immer großen. Mindestens eins der Bedürfnisse ist meist rot.Ramir ist ein echter Schatz. Um seine Frau zu entlasten, badet er Pia. „Du kannst jetzt mit ihr spielen, sie ist supersauber!“, neckt er seine Frau. Kurz nach Mitternacht findet Ramir eine freie Stelle und beginnt wieder als Empfangschef. Anna hat sich übernommen und wurde ohnmächtig. Durch Pias Xylophonspiel wird sie geweckt. Sie bringt erst Pia und danach sich sicher in die Betten.Erst um 4 Uhr kuschelt sich Anna an Ramir. Er ist ganz leise aufgestanden, Anna wird jedoch vom Hunger wach und setzt sich zu ihm auf die Terrasse. Sie ist immer noch total müde. Ramir bittet ein Kindermädchen um Hilfe.Anna gibt vorab ein großzügiges Trinkgeld und geht wieder schlafen. Auf einmal steht die Feuerwehr vor der Anlage,… …der Vermieter wollte ein Treffen für die Mieter veranstalten und der Grill ist in Brand geraten.Zum Kellner befördert geht Ramir gleich noch einmal zur Arbeit. Wenige Stunden später hat er seine Position als Kochassistent wieder inne.Er begrüßt Jessica Picaso. Um 20:11 Uhr setzen die Wehen bei Anna ein.Sie gibt Ramir das Baby. Herzlich willkommen, Prem Patel! Ausnahmsweise lasse ich Anna den Energiedröhner nutzen, sie ist mit fast allen Bedürfnissen im roten Bereich. Außerdem ist sie jetzt gut gelaunt genug, damit endlich Gripsmilch für Pia hergestellt werden kann.Und diese Milch wirkt! Pia kann nun das Töpfchen von allein benutzen.Die Badewanne wird kräftig geschrubbt. Draußen an der frischen Luft lernt Pia laufen.Das Kindermädchen hat Prem auf den Boden gelegt und ist aus dem Haus. Ramir kümmert sich um den kleinen Kerl. Anna setzt sich mit Pia hin und bringt ihr sprechen bei. Ramir reibt an der magischen Lampe und wünscht sich dreimal Reichtum. Nach Erfüllung der Wünsche verschwindet die Lampe von allein aus dem Haus. „Ich weiß, wofür wir das Geld ausgeben, für ein eigenes Haus!“ Ramir stellt sich bereits vor, welche tollen Gerichte er in der neuen Küche kreieren wird. Pia ist stolz, dass sie jetzt schon so viele Dinge allein erledigen und sich verständlich machen kann.Und dann fällt noch ein Sack mit Geld vor Ramir auf die Füße. „Und, wird das für ein schönes Haus reichen?“, fragt Anna. „Ja, wir werden in ein ausreichend großes, helles und sonnendurchflutetes Haus ziehen…“, freut sich Ramir. „Und das Tollste ist, wir ziehen heute in der Nacht noch um!“

Hiermit verlasse ich den Haushalt. In der nächsten Runde werden wir natürlich dann auch mal auf ein Gemeinschaftsgrundstück gehen. Anna hat meine ganze Aufmerksamkeit beansprucht und ich habe mit ihr mitgelitten. – Über die magische Lampe habe ich mich gefreut, denn dadurch konnte ich das Haus kaufen, das mir für die Familie vorschwebte. – Froh bin ich darüber, dass Ramir seinen Job wieder hat.

Vielen Dank fürs Lesen! Eine gute Zeit, Hapyy Simming und liebe Grüße,

eure Bee 🙂

 

3 Gedanken zu „Haushalt Patel – 1. Woche“

  1. Hallo liebe Bee! Wie schön, dass es weiter geht mit Deinen Sims-Geschichten, ich hab mir schon etwas Sorgen gemacht und hoffe, es geht Dir gut.
    Toll, dass die Patels ihre Kinder im eigenen Haus weiter großziehen können. Als Ana so eine schwierige Schwangerschaft hatte, habe ich Zwillinge erwartet 😊

  2. Hallo Bee,
    ich bin wieder überrascht, was das Spiel für Möglichkeiten hat. Von dem Energiedröhner habe ich noch nie gehört. 🙂
    Schön, dass die Familie sich ein Haus leisten kann.
    Liebe Grüße
    Widget

    1. Liebe Widget,
      Jimmy Colonia durfte den, glaube ich, auch nur ein- oder zweimal in seinem Laden nutzen. Ich möchte den auch so wenig wie möglich einsetzen. Und das Kapitel ist ja auch schon ewig her. 😉 – Das hat mir richtig Spaß gemacht mit dem Hauskauf. 😀
      Liebe Grüße 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.