1 - Emily, 1 - Jimmy, 1 - Tom, ALT - Akademie Le Tour, L-R, N, Neuland (Phoenix), S, S - Z, Schnee (Lee), Sims 2, Z, Zaster (Freshe)

Neuland (Phoenix) – ALT – 1. Jahr


Das Wohnheim ‚Gehirnsalat‘ an der Akademie Le Tour ist unser nächster Halt. Hier habe ich noch nicht gespielt, der Grundriss ist der gleiche wie in Barbara Mondtaus Wohnheim.

Jimmy Neuland (Phoenix) ist der nächste Sim auf meiner Liste. Jimmy verfolgt die Ruflaufbahn und möchte gern Bürgermeister werden. Er beginnt sein Studium und hat bereits das Studienfach Geschichte belegt.Genau wie Jimmy habe ich folgende Sims in der Tonne gefunden: Emily Schnee (Lee), Wissensim mit dem Lebenswunsch, die Abenteuerkarriere als Weltraumpiratin abzuschließen. Sie studiert ebenfalls Geschichte. Emily zeigt sofort den Wunsch, auf der Bestenliste zu erscheinen. „Damit du dran denkst!“ Ja, hab ich ja verstanden. 😉Tom Zaster (Freshe) komplettiert das Trio. Tom ist Ruhmsim und er ist zufrieden mit seinem Leben, wenn 6 Tiere die Spitze einer Karriere erreichen. Auch er und Emily beginnen mit ihrem Studium. Sein Fach ist BWL.Im Erdgeschoss belegen sie drei nebeneinander liegende Zimmer. Beim Lernen stellen Emily und Tom fest, dass sie Natur als Hobby haben. Nach dem Lernen beginnt Emily von allein mit einem Dartspiel. Der Unterricht beginnt für alle erst am Abend, so dass sie den Tag ganz in Ruhe verbringen können, nachdem sie gelernt haben.Britta Groß wurde als Cheerleaderin für dieses Wohnheim eingeteilt. Auch in diesem Wohnheim entpuppt sich der Eingangsbereich als Tanzhotspot. Jimmy und Emily kehren vom ersten Unterricht zurück. Ein Schachtisch fehlte noch, die Stipendien schwinden dahin. Noch in der Nacht beenden Emily……und Jimmy ihre Seminararbeiten. Jimmy ist sichtlich zufrieden mit sich.Eine kleine Kommode für alle wurde gekauft und Emily schlüpft in ein anderes Outfit. (Erst spät habe ich erkannt, dass bei den vorgefertigten Studenten häufig reichlich Kleidung vorhanden ist) . -.- Auch Jimmy zieht etwas Anderes an, Er ist mit Hermia Kappe lose befreundet und lädt sie und Piet Sommertraum ein. Es entwickelt sich eine ausgelassene Stimmung im Eingangsbereich, von ganz allein. Schlambada klappt auch hier sehr gut. Emily möchte Hermia kennen lernen und bittet sie um eine Partie Schach. Da es nun ruhiger ist, beendet Tom seine Seminararbeit. Jimmy hängt noch lange mit Piet und Hermia ab. Tom möchte etwas Geld verdienen und hilft in der Caféteria aus.In der Zeit, in der Tom dort arbeitet, entdeckt Jimmy zwei unbekannte Sterne und das Konto wächst an auf über 1000 §.Dauernd liegt jemand in Jimmys Bett. Er verscheucht zum zweiten Mal an diesem Tag einen Mitbewohner und schließt die Tür ab. Als Tom in seinem Zimmer schläft, wird die Katzentapete in seinem Zimmer angebracht. Am nächsten Tag kümmert sich Jimmy erstmal um die Rechnungen. Es ist genügend Geld für Handys übrig. Daher laufen sie zu den Krimskrams-Läden. Sie statten sich mit Handys aus und heute habe ich mal Glück. Hier trifft Jimmy einige spielbare Sims: Er begrüßt Sarah Liebling,… …Almerich Doppelpack……und Allegra Schnösel (Gorey). Mit allen wird kurz geplaudert. Tom ist immer auf der Suche nach Geldquellen, er möchte für Trinkgeld rappen und das geht auch ein Weilchen gut. Begeistert hören ihm einige zu und feuern ihn an. Nachdem er seine Viertelstunde Ruhm auskosten konnte, kommt der Campuscoach vorbei und verdonnert ihn zum Training. Diese Spaßbremse! Tom macht sich an sein Training. Britta Groß ist auch da und Jimmy nimmt sich Zeit für sie.Allegra und Emily verstehen sich gut.Emily und Jimmy gehen zum Unterricht. Tom jubelt: „Schau mal, was ich kann!“ Begeistert schlägt er einen Salto.Fröhlich springt er auf der Bank herum.Die gute Hexe betritt das Grundstück und taucht es in warmes Licht.Von allein geht Almerich zu ihr und begrüßt sie. Während Jimmy und Emily auf Tom warten, der gerade beim Unterricht ist, spielen sie von allein Ballwerfen.Zurück im Wohnheim bereitet sich Emily Nudelsuppe in der Mikrowelle zu. Alle können noch einige Stunden bs zur Prüfung schlafen.Jimmys Prüfung beginnt eine Stunde später als Emilys und Toms. Die Zwei kommen mit Bestnoten zurück. Das Kuhmaskottchen ‚gratuliert‘ Emily mit einem Handschocker. Emily ist sauer.Jimmys Name erscheint ebenfalls auf der Bestenliste. Das erste Semester lief sehr rund und für mich, wie eine Sommerbrise. 😀Beim Essen werden die Prüfungen besprochen. Das Kuhmaskottchen scheint auf Ärger aus zu sein. „Ich fühl mich beobachtet!“„Ich ebenfalls, einfach ignorieren!“ Das Maskottchen bleibt hartnäckig, allerdings lässt sich auch Jimmy nicht provozieren. Er hat gerade Handarbeit und Kunst als seine Hobbies entdeckt.Nach dem Lernen und Üben setzen sich Tom und Jimmy zusammen und werden gute Freunde. Die jungen Männer haben die Nacht zum Tag gemacht und frühstücken, bevor sie schlafen gehen. Das Maskottchen hat sich gerade mit der Köchin angelegt. Jimmy möchte so schnell wie möglich ins Bett. „Hau ab, wir brauchen keine Streitereien!“ Auch Tom ist müde und ihm ist es gleichgültig, ob er nett ist. Das Maskottchen ist es ja ebenfalls nicht. Er geht ebenfalls schlafen. Emily hat von all dem nichts mitbekommen, sie ist wunderbar ausgeruht und schreibt ihre Seminararbeit.Nach dem Unterricht setzen sich auch Tom und Jimmy daran, Tom ist schnell damit durch. Jimmy wird von Almerich Doppelpack angerufen. „Du, sei nicht böse, ich muss auflegen. Hast du mitbekommen, was an der SSU passiert ist? Die Strippenzieherin hat es nicht geschafft, alle auf die Bestenliste zu bringen!  Das soll uns nicht passieren, tschüß, bis die Tage…!“ Auch Jimmy beendet seine Arbeit.  Emily hat die Blätter zusammen geharkt. Tom freut sich… …und lässt sich in die Blätterhaufen fallen. Den milden Abend verbringen die Studenten gemeinsam draußen. Emily freut sich über das zweite Teleskop.Von allein geht Jimmy zum Postkasten und ich lasse ihn die Rechnungen bezahlen. Am nächsten Tag möchte Tom ein Spieleturnier gewinnen und startet bei einem. Stunde um Stunde spielt er und es passiert…NIX! Was habe ich da falsch gemacht? Seinen Unterricht hat er verpasst, immerhin bringt es ihm die Mitgliedskarte für die ‚Spitzenspiele‘ ein. Von allein spielt Jimmy Darts, bekommt Hunger… …und kocht sich in der Nacht Spagetti. Es ist Prüfungstag und nicht mehr ausreichend Zeit, um ein Gemeinschaftsgrundstück zu besuchen. Emily isst ungerührt die angebrannten Pfannkuchen, Tom bekommt kaum einen Bissen hinunter. Sie werden gute Freunde. Sie ziehen sich auf ihre Zimmer zurück. Emily träumt vor sich hin.Tom beginnt zu lesen und da passiert es wieder, was ich woanders schon hatte:… …Er fährt mit den Fingern die Zeilen entlang und liest laut. Da meine Videos nie gut werden, folgen mal ein paar Bilder, die schnell hintereinander geschossen wurden. Ich denke, dass die Mundbewegungen gut zu erkennen waren.Emily säubert die Toiletten und Duschen.Tom ist ein richtiges Spielkind, erst spielt er Darts,… …dann springt er auf dem Sofa herum. Bevor Emily zum Unterricht geht, erhält auch sie die Mitgliedskarte für den Spielclub. Tom ist ist nicht sehr gut drauf, daher erfülle ich seine kleinen Wünsche. Er möchte für Trinkgeld rappen und stellt sich vor das Wohnheim. Seine Mitbewohner sind begeistert.Emily meditiert, bis ihre Prüfung beginnt, um ihre gute Stimmung zu halten.Jimmy telefoniert mit Hermia Kappe: „Ja, das hast du richtig verstanden, ich werde mal Bürgermeister.“ Nach dem Gespräch geht auch er zur Prüfung. Emily und Tom bestehen mit Bestnoten.Sie erhalten eigene Staffeleien, denn im nächsten Semester wird ihre Kreativität geskillt.Auch Jimmys Name erscheint auf der Bestenliste.„Beim nächsten Mal lässt du uns bitte zusammen rappen. Wir brauchen Instrumente, wie wäre das? Außerdem möchten wir mal mit Musik Geld verdienen, also wäre ein Ausflug zur King’s Hall super! Alles in allem war es ein gutes Jahr, wir sind alle zufrieden.“

Das bin ich auch und füge nichts hinzu. Den Ausflug merke ich vor. Dies war eine sehr harmonische, runde Woche mit viel Spaß für mich.

Vielen Dank für das Mitlesen! Ich denke an alle im Schnee und hoffe, dass ihr gut durch diese Tage kommt. Allen wünsche ich eine gute Zeit, Happy Simming und alles Liebe,

eure Bee 🙂

 

 

4 Gedanken zu „Neuland (Phoenix) – ALT – 1. Jahr“

  1. Ich musste so lachen über deine Beschreibung bei dem Telefonat mit Almerich Doppelpack, einfach klasse. Und wie alle das Maskottchen ignoriert haben, super. 🙂
    Das Lesen ist genial, so richtig „Ah – so ist das“.
    Das Herumspringen auf dem Sofa hätte ich gern für die Kinder und Teens in Sims 4.
    Danke für die schöne Woche

    1. Der Schmerz saß tief bei mir mit der Bestenliste. 😉 – Nicht jeder Sim liest auf dem Bett laut, da hatte ich einfach Glück. – Vielleicht kommen solche Spielereien irgendwann auch für Sims 4. – Liebe Grüße 🙂

  2. Toms Salto auf der Bank war echt beeindruckend 🙂 Und dass Jimmy immer wieder jemanden aus seinem Bett scheuchen musste, kenne ich auch aus den größeren Wohnheimen, wo außer meinen spielbaren Sims noch NPC-Studenten gewohnt haben.
    Für das Computerspiel-Turnier muss auf dem selben Grundstück noch ein anderer Sim an einem zweiten Computer spielen. (Mehr geht auch, es muss halt mindestens einen Mitspieler auf dem Grundstück geben.) Auf dem Hobby-Grundstück für die Spiele, und vermutlich auch im Studentenzentrum oder in der Bibliothek, müsste das gehen.

    1. Tom hat Spaß als Nebenlaufbahn und dauernd rollte der Saltowunsch. 😀 – Danke für den Hinweis mit dem Turnier. Das probiere ich bei der nächsten Möglichkeit mal aus. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.