S4 - Landgraab, Sims 4

S4 – Haushalt Landgraab – 1. Woche


Bei den Sims 4 wohnt die Familie Landgraab in der Wüstennachbarschaft Oasis Springs. Es ist Frühlingsbeginn.

Die Bestreben habe ich mal mit eingeblendet: Geoffrey ist ein familienbewusster, guter, geselliger Sim. Er arbeitet als Geheimagent und zwar im Moment als ‚Führender Detektiv‘.Seine Frau Nancy möchte einfach nur reich werden. Sie arbeitet in der Verbrecherkarriere und ist dort bereits eine ‚Kleine Verbrecherkönigin‘. Nancy ist ehrgeizig, materialistisch und sie ist ein Snob.Malcolms Bestreben wird ihn ebenfalls in die Verbrecherkarriere führen. Als Staatsfeind wird er sich im Laufe der Zeit mit einigen Sims spinnefeind werden müssen. Malcolm ist böse und ebenfalls Snob..Da es Sonntag ist, setzt er sich an seine Hausaufgaben, Geoffrey hilft ihm von allein dabei.Nancy führt derweil ihre schelmischen Aktionen am PC durch, wie z. B. in einem Forum trollen.Vater und Sohn sind gute Freunde, zu seiner Mutter hat Malcolm keinen guten Draht.Sie versucht von allein, die Beziehung zu verbessern und sie amüsieren sich über Streiche, die anderen vielleicht nicht gefallen würden.Die Familie erkundet die Nachbarschaft und läuft zum Grundstück ‚Oasis-Flying-Headquarters‘.Während sich die Eltern im Türmchen des Teleskops vergnügen,……schimpft Malcolm laut vor sich hin, weil der PC nicht so will, wie er will.Die Drei haben Hunger und besuchen den ‚Snack-Point‘. Malcolm ist immer noch wütend und tritt die Mülltonne um.Erst verläuft der Nachmittag recht harmonisch, dann beginnt Malcolm, sich mit Nancy zu zanken.„Was machen wir bloß mit dem Jungen, Geoffrey, er kann ja ruhig böse sein, aber doch nicht zu uns…‘, seufzt Nancy. „Beruhige dich. Liebes, das wird schon!*Nina Caliente mixt an der kleinen Bar geübt die Drinks.Alle schlafen. Malcolm hat am nächsten Tag Schule, die Eltern jedoch noch ein paar Tage Urlaub, die sie nutzen werden, um für die nächsten Beförderungen zu lernen.Verträumt serviert Geoffrey am nächsten Morgen Obstsalat.Das Ehepaar frühstückt direkt in der Küche.Sie laufen zum ‚Wüstenblütenpark‘.Geoffrey begrüßt Bjorn Bjergsen, dieser wirkt bedrückt.Ein Schachspiel muntert ihn wieder auf.Mit Mortimer Grusel spielt Geoffrey ebenfalls eine Partie. Geoffrey knüpft an diesem Nachmittag viele Kontakte.Nancy bleibt für sich und liest eins der Schelmbücher, die sie von zu Hause mitgebracht hat.Nach der Schule schaut auch Malcolm hier vorbei und begrüßt Darling Walsh. Er äfft sie nach und sie wirkt ein wenig sauer.Von allein beginnt er, sie ein wenig zu schubsen. Als ihr das zuviel wird, schubst sie ihn richtig zurück.Malcolm ist erschrocken und geht weg. Darling läuft im Hintergrund zur vollen Form auf, es bleibt zwischen ihnen zum Glück ruhig.Lucas Munch spielt auf dem Raumschiff, sein großer Bruder Wolfgang läuft vorbei und mustert Malcolm.Das gleiche Spiel wie eben: Malcolm provoziert Wolfgang ein wenig.Wolfgang ist wütend, hält sich jedoch seinem Bruder zuliebe zurück und lässt Malcolm in Ruhe.Brav setzt sich Malcolm neben seine Mutter und erledigt seine Hausaufgaben.Von allein entfacht Nancy ein Feuer im Kamin, bevor es nach Hause geht.Sie fühlt sich ein wenig gestresst, nimmt ein Schlammbad und legt eine Maske auf.An der Tür klopft Vladislaus Straud, leider vergeblich. ‚Ach, so ein Scheibchen Gurke wäre was Feines…‘Am nächsten Morgen schwenke ich mal über die Landschaft, in der Mitte des Bildes sehen wir eine kleine Tankstelle.Gut gelaunt, mit einem strahlenden Lächeln, knipst Malcolm ein Selfie und geht zur Schule.Seine Eltern nehmen den nächsten Urlaubstag und lernen.Die Bienenkiste hat sich Malcolm gewünscht und er sammelt Honig von schlechter Qualität ein. Sein Spaßbalken ist ganz niedrig.Daher läuft er mit seinen  Eltern zum Fitnesscenter ‚Inside-Outside‘.Geoffrey entdeckt von allein das Laufen für sich und Malcolm schwimmt ein paar Runden.Nancy lässt sich eine Tiefenmassage geben und die Gelenke ein wenig einrenken. Die Hausaufgaben können zum Glück auch ohne Tisch erledigt werden. Im Hintergrund wird Darling Walsh von Marcus Flex trainiert.Sie ist fertig und Malcolm geht zu ihr. Er möchte erreichen, dass sie ihn nicht leiden kann. Sie ist im ersten Moment bei seinen Streichen erschrocken, lacht ihn dann aber aus.Amüsiert beobachtet mein Simself sein Treiben. (Auch für mich habe ich ein Bestreben gefunden).Leicht genervt wegen seiner Fehlversuche schwimmt Malcolm draußen allein und es geht ihm dann besser. Geoffrey hat bis an seine Grenzen trainiert (von allein) und er geht wie Malcolm sofort schlafen. Nancy ist noch fit und möchte sich mit den Bienen anfreunden. Dies geht nur ohne Imkeranzug. Erst sieht alles ganz toll aus, als der Schwarm aufsteigt. Was sie noch lernen muss, damit sie die Bienenfreundin wird, muss ich noch herausfinden, sie wird gestochen. Sie ist ein klein wenig verdutzt, setzt sich jedoch dann wieder ins  Wohnzimmer und lernt.Nancy macht die Nacht durch. Es bereitet ihr immer Freude, ihren Besitz zu bewundern.Malcolm ist energiegeladen und läuft aus dem Haus.Die Eltern werden heute zur Arbeit gehen. Nancy muss Geld verdienen, damit sie in ihrem Bestreben voran kommt.Mir gefällt, dass es  mehrere Optionen gibt, die ich für die Sims auswählen kann, wenn sie außer Haus sind. Malcolm versucht. Freundschaften zu schließen und bringt nach der Schule Morgan Fyres mit nach Hause.Malcolm fährt mit Morgan nach Willow Creek, zum Teenagertreffpunkt ‚Glizz Bowling‘. Sie tanzen ein wenig.Malcolm würde gern mit ihr bowlen, Morgan vertröstet ihn und verlässt das Grundstück.Malcolm spielt ein wenig am Arcadespiel und beginnt mit seinen Hausaufgaben. Diego Lobo setzt sich zu ihm an den Tisch.Malcolm kommt nur langsam voran. Geoffrey kommt nach seiner Arbeit vorbei und hilft seinem Sohn von allein bei den Aufgaben. Was für ein liebevoller Vater!Malcolm zeigt seinem Vater, der gern mal Spiele am PC spielt, wie er hier einen neuen Highscore aufgestellt hat. Und von einem Moment auf den anderen fällt er in eine Phase: Ab sofort ist Malcolm wählerisch beim Essen. Geoffrey bereitet am Grill Würstchen mit Paprika zu. Erst freut sich Malcolm über das leckere Essen, am Ende verzieht er das Gesicht. „Uähh, das schmeckt nicht!“ Geoffrey nimmt das ganz gelassen. Er nimmt seinen Sohn in den Arm, Malcolm schämt sich auch schon für sein Verhalten. Geoffrey ist nicht nachtragend. Sie fahren nach Hause und gehen schlafen. Nancy musste auf der Arbeit eine Entscheidung treffen. Es war die falsche und Nancy schmollt. Vor dem Spiegel beruhigt sie sich und setzt sich wieder mit ihren Büchern ins Wohnzimmer.Am Morgen stochert Nancy wütend in der Pfanne, weil die Rühreier festkleben. ‚Das – ist – nicht – sein – Ernst!‘, zischt sie.‚Doch!‘, grinst Geoffrey eine Stunde später. Er hat sich einen Teil seines Bestrebens erfüllt und Kinderspielzeug im Wert von 1000 § gekauft.Heute kommt Luna Villareal aus der Schule mit Malcolm mit. Heute ist er freundlich zu seinem Gast.Sie spielen eine Weile Schach, dann legt sich Malcolm ins Bett.Nancy bereitet sich auf ihren Job vor, sie provoziert wieder in Foren.Endlich fällt mir auf, dass jemand vorbei läuft und schicke sie hinaus. Nancy begrüßt Katrina Caliente und macht ihr ein Kompliment.Geoffrey beobachtet seine Frau, er weiß schon, was kommt,……und richtig. Katrina fasst sich schockiert an die Stirn. Nancy schlüpft zufrieden in ihr Arbeitsoutfit und geht zur nächsten Schicht.„Papa, ich habe dich lieber als Mama, aber du verstehst doch, dass SIE meine Verbrecherkumpanin werden muss?“ „Ach, mein Junge, natürlich verstehe ich das. Es ist bestimmt manchmal nicht einfach für dich, dass Gut und Böse zusammen wohnen…“ Das stimmt, das zerreißt Malcolm ab und zu ein wenig. Sie plaudern noch ein wenig über den Tag und gehen schlafen. „Ach, Schatz, wieso stehst du denn mitten in der Nacht auf?“, fragt Nancy mit unschuldigem Blick. „Darling, bei Musik kann ich nicht schlafen.“ „Ooooch, hab ich dich geweckt? Komm, ist doch nicht schlimm…“ Geoffrey lässt sich von seiner Frau immer gern umgarnen. Damit alle ihre Skills hiermit erhöhen können, hat die Familie Landgraab nun ein eigenes Teleskop. Ich glaube, Geoffrey denkt, er wird beobachtet. „Ich denk das nicht nur, ich weiß es!“In Geoffreys Inventar landet ein Bild, das er für seine Himmelsbeobachtungen erhält. Er ist hochkonzentriert und möchte in einer Bibliothek ein Buch lesen. Geoffrey fährt nach Magnolia Promenade in die Bibliothek ‚Bookafied‘.Auch Baako Jang hat seinen Weg hierher gefunden, mit ihm plaudert Geoffrey später ein wenig im Untergeschoss an den Schreibtischen.Am Schachtisch beeindruckt er Liberty Lee mit seinen sicheren Zügen.Ein wenig des fehlenden Nachtschlafs holt Geoffrey mit einem Nickerchen nach. Zu Hause fühlt er sich unheimlich wohl. Mit Nancy albert er herum. Das Paar zeigt mir immer wieder Wünsche, die sich um den Partner drehen. Malcolm bemerkt die gute Stimmung und möchte auch daran teilhaben, von allein geht er zu Nancy und erzählt ihr einen Witz.Nancy zieht sich in das Schlafzimmer zurück und absolviert ein Tanztraining.Die Familie scheint sich anzunähern. Während Nancy lernt,……läuft Malcolm von allein auf dem Laufband.Er möchte wieder Honig sammeln, die Bienen sind aufgebracht. Kein Wunder, nach Nancy hat sich niemand um sie gekümmert. Er erntet diesmal vier Gläser Honig, der sofort verkauft wird.„Du hast das nicht wirklich getan? Und wenn ja, warum?“ Ja, ich habe auf ‚Baby‘ statt ’nur Techtelmechtel‘ geklickt, weil dein Mann sonst nicht weiter in seinem Bestreben vorankommt. Er kann Malcolm nicht mehr vorlesen, daher braucht ihr Nachwuchs.Nancy überbringt die gute Nachricht und Geoffrey ist natürlich total aus dem Häuschen.Ein Lavendelbad beruhigt Nancys Nerven ein wenig.Geoffrey räumt ihr hinterher und macht alles sauber. Es soll seiner Frau an nichts fehlen.‚Ich glaub, ich habe das geträumt, ein Baby? Hier?‘Beim Frühstück merkt Malcolm, dass er wohl doch Gesprächsfetzen in der vergangenen Nacht mitbekommen hat. Seine Spannung entlädt sich in einem verrückten Lachen. Er hat realisiert, dass er sich ebenfalls um das Kind kümmern muss, damit seine Mutter ihr Bestreben erfüllen kann.Es ist Samstag und im Kalender wird der Pirattag als Feiertag angezeigt. Das Motto lautet ‚Reden wie ein Pirat‘. Die Familie amüsiert sich über die Redewendungen. Dies bringt Geoffrey auf eine Idee.Er fährt mit der Familie in das Küstenstädtchen Brindleton Bay, zum Restaurant ‚Seemöwe‘ direkt am Hafen. Es regnet.Sie ergattern einen der Tische im obersten Stochwerk.Nancy und Malcolm sitzen jetzt mal länger zusammen und obwohl die Eltern schon müde sind,……genießet die Familie ihr gemeinsames Essen.Zu Hause bedankt sich Malcolm für den schönen Tag. Die Eltern gehen schlafen. Malcolm läuft zum ‚Casa MoFaKi‘.Es ist eigentlich ein Treffpunkt für Kinder. Malcolm macht es nichts aus, seine Hausaufgaben in diesem fröhlichen Ambiente zu erledigen.Er grillt einige Burger.Am Schachtisch trifft er Liberty Lee, Bjorn Bjergsen und Hugo Villareal. Hugo und Malcolm liefern sich einen spöttischen Schlagabtausch und auf einmal landet Hugo einen verbalen Treffer.Malcolm ist beschämt. Hugo hat über seinen Modegeschmack gespottet und Malcolm beruhigt sich vor dem Spiegel.Am Abend trifft er Sofia Bjergsen und sie tanzen in dem kleinen Gemeinschaftsraum.Sofia schaut interessiert zu Malcolm.Malcolm muss sich nicht an eine Ausgangssperre halten, daher sitzt er bis tief in die Nacht mit Sofia zusammen. „Und? Hast du Spaß gehabt?“, fragt Geoffrey. Er wartet auf Nancy. „Ja!“, antwortet Malcolm kurz und von oben herab. ‚Wie seine Mutter…‘, seufzt Geoffrey.Nancy ist genervt, sie ist froh, wenn das Baby auf der Welt ist.Ihr erster Weg führt sie von allein zu Geoffrey. Sie lieben sich wirklich innig.Geoffrey freut sich schon sehr auf den Familienzuwachs.Das Paar plaudert die restliche Nacht über die Erfolge, die sie in dieser Woche erreicht haben, Er schlägt Nancy vor, mit dem Gärtnern zu beginnen, da dies angeblich viel Geld einbringen soll. Sie verspricht ihm, darüber nachzudenken, denn es stehen ja bereits einige Pflanzkisten im Garten. Da ich im Hintergrund sehe, dass die Sonne aufgeht, verlasse ich die Familie um 5 Uhr.

Ja, von wegen, die Geschichten werden kürzer! Diese Idee von mir kann ich gleich verwerfen. 😀 Um die Familien richtig vorzustellen, werde ich genauso sorgfältig wie bei Sims 2 spielen. Diese Woche hat mir viel Spaß gemacht, die Familie ist toll und wenn Malcolm seine schelmischen Fehlversuche zeigte, musste ich schon sehr schmunzeln. Eins weiß ich allerdings jetzt schon: Die Entscheidung, Sims 2 und 4 zu spielen, erscheint mir für mich richtig.

Vielen Dank für eure Geduld und das Lesen! Ich wünsche euch eine gute Zeit, Happy Simming und alles Liebe,

eure Bee 🙂

6 Gedanken zu „S4 – Haushalt Landgraab – 1. Woche“

  1. Hallo Bee,
    ach, meine arme Mülltonne im „Snack-Point“. Was hat sie bloss an sich, dass so viele Sims sie immerzu umhauen. Bei mir im Spiel tritt immer irgendjemand die Tonne um.
    Danke für die schöne, „kurze“ 😉 Woche. Du fängst auch bei Sims 4 immer so toll die Mimik der Sims ein, da macht es noch viel mehr Spaß mitzulesen.
    Liebe Grüße und weiter viel Spaß mit der zweigleisigen Spielweise
    Widget

    1. Liebe Widget,
      dankeschön! – Ja, lach nur, ich wusste kaum, welche Bilder ich nehmen sollte, um es kurz zu halten und dann wurde es doch wieder so viel. Die Entscheidungen waren schwierig. 😀 – Die Mülltonne steht einfach zu günstig für Tritte. 😉 – Mal schauen, was das Spiel alles so bringt, in der ersten Woche habe ich ja nur wenig ankratzen können. Ich lasse mich überraschen!
      Liebe Grüße 🙂

  2. Das Lesen hat auch viel Spaß gemacht, danke! Es ist schon so lange her, dass ich Sims 4 gespielt habe, aber da ich auch die „alten“ Familien einmal durchgespielt habe, konnte ich mich noch gut an die Landgraabs erinnern. Ich besitze nur das Grundspiel, so dass ich einige Gegenstände und Möglichkeiten, die Du in der Geschichte zeigst, nicht kenne. Aber es hat mich auf jeden Fall dazu angeregt, nach Abschluss meiner jetzigen Runde auch mal wieder TS4 zu spielen.

    1. Liebe Meks,
      wie schön! Danke! Ich habe gar nicht daran gedacht, dass du sie auch gespielt hast, da schau ich mal, was bei dir passiert ist. Auf die Fortsetzungen freue ich mich. Die Möglichkeiten kamen mit Sicherheit durch die Ergänzungen und es gibt noch viel zu entdecken, So richtig interessant finde ich die Sims 4 erst seit dem Jahreszeitenpack. vorher habe ich sie mehr oder minder links liegen lassen. Viel Spaß 🙂

  3. Hallo liebe Bee,😘

    Ich muss schon sagen, ein wirklich toller Auftakt für deine Sims Geschichten. 👍
    Ich liebe deinen Erzählstil und hasse es wenn ich am Ende angekommen bin. 😥
    Ich könnte stundenlang weiterlesen. 😊
    Ich bin gespannt wie es weiter geht und freue mich auch schon auf die anderen Haushalte. 😍😍

    Liebe Grüße Annie

    1. Danke, liebe Annie! 😀
      Das freut mich, wenn es dir gefällt. Das Ganze hat sich eher zufällig ergeben mit meinem Sims 4-Spiel. – Jetzt kommen erstmal zwei Sims 2-Haushalte und dann geht es erst weiter mit Sims 4. Ich bin selber auch sehr gespannt auf das weitere Geschehen.
      Liebe Grüße, Bee 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.