2 - Richard, 3 - Theo, 6 - Juliette, 7 - Theobald, ALT - Akademie Le Tour, G, G - K, Grunz (Grunt), K, Kappe (Capp), Sims 2

Kappe 6/7 (Capp), Juliette und Theobald – ALT – 1. Jahr


(Das letzte Kapitel der Kappe-Geschwister findet ihr hier, über Theos und Richards erstes Jahr am College lest ihr hier)

Wir bleiben an der Akademie Le Tour. Juliette und Theobald Kappe erreichen mitten in der Nacht ihr Wohnheim.

Beide fühlen sich sehr gut und freuen sich auf ihr Studium.Theobald bezieht ein Zimmer im ersten Stockwerk. Er ist Rufsim und möchte gern Medienmagnat werden. Im Moment empfindet er das Leben als eine einzige Party: sich mit Theo anfreunden, drei gute Freunde haben, Freund fürs Leben finden, Party feiern, das sind seine Wünsche. Lernen? Nebensache…Für Juliette wird ein Zimmer im zweiten Stockwerk frei. Sie ist Familiensim und möchte in ihrem Leben 20 Welpen oder Kätzchen großziehen. Ihr Hobby ist alles, was mit spielen zu tun hat, sie entdeckt von allein den Arcadeautomaten. Kurz danach tanzt sie mit ihrem Bruder einer hoffentlich recht sorglosen Collegezeit entgegen. Theo Grunz muss noch einen Körperpunkt erarbeiten, damit er alle Vorzüge des Studiums auskosten kann. Er möchte wie Theobald Medienmagnat werden.Sein Bruder Richard beginnt wie er das zweite Studienjahr. Sein Lebensziel ist es, Partyknaller zu sein. Nachdem Juliette und Theobald getanzt haben, entdeckt Theobald von allein die Staffelei und Juliette lernt. Juliettes Zimmer ist hell und verspielt mit Tiertapete und vielen Tierbildern eingerichtet. Sie beginnt ihre Seminararbeit, schließt sie jedoch nicht ab, da ihr der Spaß fehlt.…  Theo schläft bis in den späten Vormittag, er war ja in der Nacht lang wach.Der erste Schnee wirbelt um das Wohnheim. Theobald schreibt seine Seminararbeit sofort fertig, für ein Studienfach hat er sich noch nicht entschieden. Da die Studenten merkwürdigerweise ihre Outdoorkleidung nicht ausziehen, wenn sie das Wohnheim betreten,… …stelle ich den Kleiderständer hin, da können sie sich umziehen. Die Studentin im Hintergrund heißt Liese Groß, wäre also eine Kandidatin für die Hauptnachbarschaft. Als ob sie wüsste, dass sie sich mit einem der spielbaren Sims anfreunden muss, hängt sie sich die ganze Zeit an Richard, er ist wie immer genervt von zuviel Aufmerksamkeit.Da verzieht er sich lieber in sein Zimmer und beginnt mit seiner Seminararbeit. Der erste Unterricht war für Juliette und Theobald ganz schön anstrengend, sie sind müde und hungrig. Sie finden den Weg in die Caféteria, Juliette denkt an Hochzeit. Richard entgeht Liese beim Essen wieder nicht, sie ist hartnäckig (und bereitet mir ein herrliches Vergnügen damit!) Ab geht es wieder ins stille Kämmerlein. Richard würde sich gern verlieben, in seiner Wunschleiste waren zu Beginn Klara Wunderstein und Barbara Mondtau. Erstmal konzentriert er sich jedoch auf seine Seminararbeit und beendet sie hochzufrieden.Theo steht meist mitten in der Nacht auf, er malt von allein. Er duscht, putzt seinem Bruder hinterher,… …schreibt seine Seminararbeit…. …und frönt seinem Hobby, der Wissenschaft.„Ich habe mich entschieden! Geschichte oder Physik möchte ich studieren, aussuchen darfst du!“ Gut! Das hatte ich noch nie, dass mir zwei Studienwünsche angezeigt wurden, Juliette trägt sich für Physik ein. Theobald sitzt am Morgen in seiner Nachtwäsche beim Frühstück. Jungs, ihr sitzt in der Eingangshalle, ist das nicht zu kühl? – Unisono: „Nö!“Theobald macht sich dann doch für den Tag fertig.Er lädt seine Schwester Hermia und ihren Freund Piet Sommertraum ein. Sie haben das Wohnheim kaum betreten. Hermia küsst Piets Hände und er genießt dies. Piet und Theobald werden gute Freunde. Draußen kabbeln Theo und Richard ein wenig miteinander,… …dann sitzen alle zusammen. Plaudernd verbringen sie ihren Nachmittag und lernen sich ein wenig besser kennen.Juliette zieht sich zurück und lernt noch ein wenig. Der Vogelkäfig im Hintergrund wurde auf ihren Wunsch gekauft. Ihre Physikseminararbeit wird zu Ende geschrieben. Theobald tratscht über den Studenten mit dem blauen Lamablouson. Juliette hat ebenfalls ihren Spaß daran und die Geschwister werden gute Freunde. Erwischt!!! 😀 – „Och, nöööö…“ Da außer Theobald niemand weiter im Raum ist, tanzt Richard mal von allein.Das Sternestudium bringt Theo die Mitgliedschaft für das ‚Experimentelle Labor‘. Der Prüfungstag beginnt für alle ganz entspannt. Juliette macht von allein ihr Bett. Richard hat sich ein Hawaiitoast zubereitet und isst es mit Genuss. Theobald begrüßt Hanna Feiermann, sie studiert an der Sim State University. Sie spielt gern und Theobald hört geduldig zu. Seine Hobbies sind Musik und Tanz.Juliette schwärmt für Richard, Theo für Hanna. Von allein macht Theobald in der Küche sauber. Dann trainiert er ein wenig von allein an der Ballettstange. Ausgeruht gehen alle zur Prüfung,… …und kommen mit Bestnoten und hohen Stipendien nach Hause.Juliette macht sich gleich ans Werk und trainiert zu flotter Musik. Im oberen Stockwerk wird in Ruhe gelernt.Theo setzt sich sofort an den PC und schreibt die Seminararbeit in einem Stück. Beim Frühstück bittet er Juliette um ein kleines Ballspiel. Sie willigt nur zu gern ein. Richard ist in diesem Semester motivierter und beendet nach seinem Bruder seine Seminararbeit. Danach spielt er von allein Videospiele und……erhält die Mitgliedskarte für den ‚Spitzenspiele‘-Club. Ohne Murren wischt er heute nach der Dusche alles trocken. Juliette hat ihre Arbeit noch nicht beendet. ‚Morgen ist auch noch ein Tag!‘, denkt sie. Die beiden zukünftigen Medienmagnaten sind fleißig, der eine liest auf der Toilette die wichtigsten Nachrichten,… …der andere beendet seine Seminararbeit. Für ein Studienfach hat sich Theobald immer noch nicht entschieden.Richard freundet sich locker mit Jonny Schmitt (Johnny Smith) aus Strangetown an.Juliette hat ihre Seminararbeit endlich beendet und recherchiert über Spiele. Der Leiter des Spieleclubs schiebt die Mitgliedskarte unter der Tür durch. Wie immer steht Theo mitten in der Nacht auf, er möchte heute eine Sternschnuppe entdecken. Tatsächlich wird seine Geduld belohnt.Richard ist heute nicht nach süßen Pfannkuchen, er bereitet sich schnell ein Hawaiitoast zu. Theo recherchiert von allein über Wissenschaft. Es schneit! Theobald freut sich. „Kannst du mit uns bitte irgendwo hingehen?“ Natürlich! Sie laufen zu den Campus-Boutiquen.Juliette geht zum Unterricht und die Wartezeit vertreiben sich die jungen Männer mit einer Schneeballschlacht. Richard baut von allein einen Schneemann. Theo tratscht vor dem Wohnheim mit Richard über ihre Mutter Lyla. Ich checke nochmal die Erinnerungen der Brüder, keiner von ihnen hat ‚Verschwinden‘ oder ähnliches in der Erinnerungsliste. Vielleicht komme ich diesem Geheimnis mal auf die Spur. Sooo! Partyzeit ist angesagt! Theobald lädt Hermia und Piet ein und ist ein wenig erschrocken über das große Saftfass. Ein zweites steht unten im Eingangsbereich. Er will jemandem einen Streich spielen und sucht sich den Falschen dafür aus.Schwupps! Schon hat Theobald mal wieder einen Feind, so schnell geht das. Vor dem Wohnheim knutschen Hermia und Piet ein wenig. Alle haben Spaß,… …es wird viel getanzt,… …ein wenig getrunken……und getratscht. Die Party endet als ’nicht übel‘.Richard wacht mitten in der Nacht auf und… …räumt den Partymäusen hinterher. Sein Bruder verliert sich wieder in den Weiten des Universums,……als es ihm zu kalt wird, geht er in sein Zimmer und beginnt, einen Blog über sein Hobby zu erstellen.Schon ist wieder Prüfungstag und ich schaue, womit ich die Sims erfreuen kann. Juliette ist selig, sie spielt mit dem Papagei Amelia. Theo schaut von allein Theobald hinterher, der gerade zum Unterricht geht. Von allein kümmert er sich um den Müll. Er setzt sich zu Juliette in den ersten Stock, die schon mit einigen anderen Studenten plaudert. Aus der Caféteria höre ich Gekicher.Liese Groß und Richard veranstalten von allein eine Kissenschlacht. Bevor Juliette und Theobald noch ein paar Stunden ausruhen, plaudern sie lange mit Liese. Juliette kümmert sich gern um den Papagei, sie rollt immer wieder mal einen kleinen Wunsch. Eilig laufen Theobald und Juliette aus dem Haus. Beide Geschwisterpaare….…kommen mit Bestnoten und viel Geld zurück. Sie haben einige Wünsche, die ich nur zu gern erfülle. Gitarre… …und Schlagzeug werden gekauft und… …ich habe eine neue Band! Das wird ein tolles nächstes Jahr! Zum Schluss tratschen sie noch ein wenig und zwar über mich: „Hast du mitbekommen, dass die Strippenzieherin völlig vergessen hat, mich im zweiten Semester bei Victorio Monti anrufen zu lassen? Hihihihahahahohoho….!“ Und Theobald hat Recht, ich habe es wirklich vergessen, aber nur für diese Runde. 😀

Es gefiel mir in dieser Runde sehr, dass die Geschwisterpaare immer wieder mal Wünsche umeinander rollten. – Theobald hat sich noch nicht für ein Studienfach entschieden, mal schauen, wie das weitergeht. – Insgesamt war es ein sehr schönes, rundes Studienjahr.

Vielen Dank für das Mitlesen! Ich hoffe, es geht euch gut! Happy Simming und eine gute Zeit wünscht euch

eure Bee 🙂

2 Gedanken zu „Kappe 6/7 (Capp), Juliette und Theobald – ALT – 1. Jahr“

  1. Die Situation mit Liese Groß ist echt witzig! Vom Aussehen her kenne ich diese NPC-Studentin auch aus meinem Spiel, jedoch hat sie im Englischen keinen Playable-Nachnamen.
    Mir gefällt es sehr, wie Du die Zimmer der Studenten an ihre Vorlieben und Charakter anpasst.

    1. Liese ist wirklich extrem hartnäckig. Sie wird sich im Laufe der Zeit schon mit jemandem anfreunden können. – Danke! So langsam entdecke ich die Dekoobjekte. Durch die hohen Startstipendien konnte ich ja wirklich mal ein wenig mehr kaufen. Die Tierbilder riefen nach Juliette. 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.