1 - Marcel, Desiderata Valley, G - K, J, Joschke (Jocque), Sims 2, Sofie (Sophia), Violetta (Violet)

Haushalt Joschke (Jocque) – 1. Woche


Wir besuchen in dieser Simwoche die Familie Joschke (Jocque) in Desiderata Valley.

Marcel Joschke arbeitet zur Zeit als Schnellimbiss-Manager, er möchte jedoch Leiter der SCIA werden. Er ist Familiensim und altert in 13 Tagen.Seine Frau Sofie (Sophia) möchte gern ‚Poseidons rechte Hand‘ werden. Zur Zeit arbeitet sie als Unterligaspielerin, sie ist Rufsim und altert ebenfalls in 13 Tagen.Violetta (Violet) geht sofort zur Schule, denn es ist ein Viertel vor 9 am Montagmorgen. Sie möchte Zauberkünstlerin werden, ein passender Berufswunsch für einen Rufsim.In diesem Haus werden Hobbies und Spaß groß geschrieben: Im Erdgeschoss steht gleich rechts vom Eingang ein Billardtisch in einem Raum. Oberhalb davon ist die großzügig geschnittene Küche und links das Wohnzimmer.Im Obergeschoss befinden sich das Elterschlafzimmer, Violettas Zimmer, eine Ecke mit Fitnessgeräten und ein Büroeckchen.Sofie findet eine Anstellung in der Meeresforschung und beginnt ab Dienstag als Fischfreundin. Sie hat eine Mitgliedskarte für das ‚Luxus-Fitnesscenter‘.Von allein geht das Ehepaar in den Garten zum Fußballtor und spielt. Marcel präsentiert stolz seine Muskeln, Sofia schaut entsetzt an sich herunter, sie hat gerade etwas an Gewicht zugelegt.Sie bereitet das Mittagessen für die Nachbarn zu.Marcel begrüßt Sandra Wirtz,……Nina und……Dina Caliente.Er hilft Violetta erstmal bei ihren Hausaufgaben.Dinas Gedanken sind wieder mal nur beim Geld. 😀Da Marcel noch keinen Job beim Geheimdienst gefunden hat, geht er nochmal im Schnellimbiss arbeiten.Von allein übt Violetta Trickstöße.Marcel kommt während eines Gewitters nach Hause, er ist müde und möchte schlafen. Er wurde zum Empfangschef befördert.Auch Sofie ist sehr müde, daher fällt der Abendausflug für heute aus.Damit Marcel schlafen kann, schicke ich Violetta Charisma üben.Sofie wacht kurz nach Mitternacht auf und……holt sich ihre schlanke Taille zurück.„Siehst du nicht, wie mies ich drauf bin?“, jammert Marcel. Doch, das sehe ich, er darf sich ein wenig erholen und findet dann eine Anstellung als Schnüffler.Sofia ist gut ausgeruht, lernt ein wenig und……verlässt um 3 Uhr das Haus.Ganz in Ruhe isst Marcel sein frisch zubereitetes Hawaiitoast.Ein wenig springt er noch ein wenig Seil und legt sich dann im Wohnzimmer auf die Couch, für ein Nickerchen. Es ist noch nicht einmal hell und Sofie ist bereits wieder daheim. (Ich kann mich nicht erinnern, dass je in meinem Spiel innerhalb der ersten beiden Stunden eine Chancekarte ausgespielt wurde, daher habe ich in die Mitte geklickt und die falsche Entscheidung getroffen, ich konnte gar nicht so schnell lesen, worum es ging. Ach menno…) Violetta setzt sich nach der Dusche von allein auf den Heimtrainer,… …dann betrachtet sie sich im Spiegel und höchst zufrieden geht sie zur Schule.Sofie findet keine Anstellung. Bevor Marcel das erste Mal zu seiner neuen Arbeitsstelle geht, nimmt er seine Frau in den Arm und tröstet sie. Sofie fühlt sich am Vormittag ein wenig einsam und telefoniert. Sie freut sich, als Violetta aus der Schule kommt und aufgedreht von den kleinen Ereignissen im Schulbus erzählt. Sie fühlt sich recht erschöpft und geht nach dem Essen ins Bett. Mit Violetta versuche ich, das Stipendium für das Billardspielen zu bekommen.Sie übt und aus verschiedenen Richtungen… …versenkt sie die Kugeln. Nach der Runde ist sie sehr zufrieden. Marcel kümmert sich um die Rechnungen. Nach einer Dusche schaut er noch ein wenig durch das Teleskop. Für die nächste Beförderung fehlt ihm ein Logikpunkt.Violetta liest noch ein wenig in einem Kochbuch, dann geht sie schlafen. Mitten in der Nacht wacht Sofie von allein auf und kocht Spaghetti. Sie weiß, dass Liebe bei Marcel durch den Magen geht. ‚YES!!!‘, freut sie sich, als sie eine neue Anstellung als Fischfreundin findet. Um sich bei Laune zu halten, lernt auch sie in einem Kochbuch. Einen halbe Stunde betrachtet sie die Sterne, dann wird Sofie zur Arbeit abgeholt.Violetta reibt sich am frühen Morgen die Augen.Es gibt Müsli zum Frühstück. Mit ihrem Vater plaudert sie über ein Thema, das immer aktuell ist: das Wetter.Marcel hat noch ein wenig Wasser in den Ohren, so scheint es.Sofie kommt glücklich mit einer Beförderung nach Hause, sie arbeitet ab sofort als Delfinbecken-Reinigungskraft. Ihr Kollege Arthur Einsam begleitet sie.Strahlend kommt Violetta aus der Schule, ihre Noten verbessern sich langsam.Bevor sie ihre Hausaufgaben beginnt, spielt sie wieder Billard.Die Erwachsenen stoßen auf Sofies Erfolg an. Arthur erzählt von seiner Verlobung.Ein Schachtisch wird oben aufgestellt, Vater und Tochter spielen gegeneinander.Von allein spielen Arthur und Sofie Fußball, sie ist allerdings sehr müde und verabschiedet sich von Arthur.Unspektakulär geht dieser Tag zu Ende.Fast unbemerkt von mir steht Violetta von allein morgens um 4 Uhr am Billardtisch. Sie frühstückt allein und……übt dann Trickstöße mit dem Xylophon. Die Kugeln schlagen perfekt an und es erklingen saubere Töne. Die beiden Damen haben das Haus verlassen und Marcel bittet um einen Handwerker und eine Haushaltshilfe. Der PC ist defekt und zum Aufräumen hat kaum jemand hier Lust. Durch die richtige Entscheidung bei einer Chancekarte wurde Sofie zur Seelaus-Forschungsassistentin befördert.Um ein wenig Spaß zu bekommen, springt sie ein wenig Seil.Das scheint nicht zu reichen, denn sie schaut von allein durch das Teleskop und amüsiert sich köstlich.Violetta kommt kurz darauf aus der Schule und ausgelassen schäkert Sofie mit ihrer Tochter herum, sie werden gute Freunde.Gemeinsam verbringen sie den Nachmittag am Billardtisch.Auch Marcel wurde befördert, er arbeitet jetzt als Ermittler bei der Spurensicherung.Nachdem er das Loch im Vorgarten aufgefüllt hat, setzt er sich zu seiner bereits lernenden Familie.Kurz vor Einbruch der Dunkelheit steht Gerd Grunz vor der Tür und Violetta begrüßt ihn.Sie findet ihn sehr interessant, jedoch läuft das Gespräch nicht gut.‚Dann nicht‘, denkt sie, verabschiedet sich und widmet sich wieder ihrem Buch.Sofie hat zur Feier des Tages Spaghetti serviert. Es wird ein sehr fröhliches Abendessen.Das Paar ist sehr stolz auf seine Erfolge und nimmt sich heute Abend Zeit für Zweisamkeit.Am nächsten Morgen geht Violetta allein zu Marcel und spielt mit ihm Händeklatschen.Nach und nach verlassen alle das Haus, Sofie trägt heute ihr neues Arbeitsoutfit. Für Marcel fiel eine Chancekarte, die richtige Entscheidung brachte die Beförderung zum Beschatter ein. Sein Arbeitskollege Viktor Adler steigt gerade aus dem Auto. Nur wenige Stunden später beginnt schon die neue Schicht. Viktor langweilt sich ein wenig. Violetta ist zwar schon zu Hause, schreibt aber gerade ihre Hausaufgaben.„Kann sich bitte mal jemand um mich kümmern?“ Gleich! Erstmal freuen wir uns mit Sofie über die Beförderung zur Tauchmeisterin. Violetta spielt mit Viktor Billard. Der Leiter des Clubs ‚Spitzenspiele‘ bringt ihr die Mitgliedskarte. Als sie allein ist, versucht sie einen neuen Trick und er gelingt. Sofie bereitet das Abendessen zu. Als sie serviert, sehe ich Karla Alteisen auf dem Grundstück und Sofie bittet sie herein.Die Nudeln mit Käsesauce lassen sich alle schmecken,… …Marcel hat allerdings Appetit auf Spaghetti und nimmt sich eine Portion aus dem Kühlschrank. Er setzt sich auf Sofies Platz,… …sie hat sich wieder zurückgezogen und lernt für die nächste Beförderung. Ein neues Teleskop wurde gekauft und Marcel studiert die ganze Nacht die Sterne. Er hat am Samstag frei, für sein Interesse an der Wissenschaft erhält er die Mitgliedskarte für das ‚Experimentelle Labor‘. Bevor er schlafen geht, beginnt er, noch ein wenig die Hecken zu stutzen.Marcel zupft noch das letzte Unkraut aus dem Rasen und geht dann schlafen. Violetta und… …Sofie dürfen heute lernen und spielen, was sie möchten. Rick Konträr (Contrary) ist Violettas bester Freund und sie lädt ihn ein.Er schwärmt für sie, sie jedoch nicht für ihn. Sie fragt nach seinen Wünschen, auch er möchte, wie sie, gern zum College gehen. Violetta und Rick frühstücken gemeinsam. Als sie die Reste in den Kühlschrank stellen will, hängt sich Rick an die Kühlschranktür und schwingt hin und her. Da Violetta vorhin nach seinen Wünschen gefragt hatte, weiß ich, dass ich im Moment keinen erfüllen kann. Am Billardtisch  lenkt sie ihn ein wenig ab.Sofie hat wieder Arthur Einsam im Schlepptau, sie wurde befördert und arbeitet als ‚Unterwasser-Sprengkommando‘. Ich erwische Violetta und schau ihr kurz zu. Sie trägt erschrocken Aknecreme auf ihrer Haut auf.Sie kann nun zum College gehen und verabschiedet sich… …von Rick und ihrer Familie. Das Taxi bringt sie zum College und sie bezieht sofort ein Zimmer in einem Wohnheim. Von allein setzt sich Marcel auf den Heimtrainer. Arthur und Rick lernen sich ein wenig kennen.Arthur schaut fern, während Sofie für die nächste Beförderung lernt. Nachdem Marcel wieder einige Stunde am Teleskop verbracht hat, nimmt er ein entspannendes Schaumbad. Sofie lässt ihren Mann schlafen, frühstückt und geht zur Arbeit. Marcel ruft Violetta an, er möchte mit ihr zu Mittag essen und hören, wie es ihr geht. Sie ist zu einer hübschen jungen Frau herangewachsen, die sich ab sofort keine Gedanken mehr um Pickel machen wird. Gerd Grunz läuft vorbei und wird ebenfalls zum Essen hereingebeten. Das Stipendium für Billardspielen gab es leider nicht, Violetta hat trotzdem weiterhin viel Spaß an diesem Spiel. Marcel wünscht seiner Tochter alles Gute für ihre Zeit an der Universität. Er geht zur Arbeit, Violetta und Gerd verlassen von allein das Haus. Ein wenig schade finde ich es schon, dass Sofie ihre Tochter nicht mehr sieht. Heute schicke ich sie jedoch endlich mal los, um Kleidung und Lebensmittel zu kaufen, und zwar bei ‚Gustav’s Grocery‘. Es fiel zwar noch kein Schnee, jedoch wird dringend wärmere Kleidung benötigt.Sie plaudert mit Kent Kappe… …und Karla Alteisen. Ricks Vater Edgar Konträr (Edward Contrary) wird Sofies fünfter guter Freund und ein Herzenswunsch erfüllt sich. Am Abend kehrt Marcel mit einer guten Neuigkeit zurück: Er wurde zum Ermittlungsleiter befördert. „Denk doch bitte beim nächsten Mal daran, uns einen Obstbaum in den Garten zu stellen, mein Hobby ist doch Natur! Insgesamt sind wir mit der Woche zufrieden.“ Der arme Kerl reibt sich die Augen, weil er die Nacht wieder in die Sterne gucken musste. – Das Paar altert in wenigen Tagen und ich hoffe, dass in der nächsten Runde die Beförderungen so zügig wie in dieser kommen.

Was für eine ambitionierte Familie! Es ging nur um Lernen, wenig um Freunde, recht ungewöhnlich für Rufsims. Geärgert hat mich das Missgeschick bei Sofies erster Chancekarte. An Violetta habe ich sehr viel Freude und ich freue mich jetzt sehr auf ihr erstes Studienjahr.

Vielen Dank für das geduldige Warten und Lesen! Für die lange Pause möchte ich mich bei euch entschuldigen, ich hatte einige Dinge, die meine Aufmerksamkeit erforderten. Die Hitze hat mir auch sehr zugesetzt. Ich hoffe, es geht euch gut! Vergesst die Sternschnuppennächte im Moment nicht, schaut einfach mal nachts in den Himmel. 🙂

Viele Sternschnuppen, klare Sicht, eine gute Zeit und Happy Simming wünscht euch

eure Bee 🙂

 

 

 

4 Gedanken zu „Haushalt Joschke (Jocque) – 1. Woche“

  1. Hallo Bee,
    schön, dass es bei Deinen Sims weitergeht. Eine sehr erfolgreiche Woche für die Familie, wenn auch die erste Chance-Karte schief ging. 😉 Und wieder ein College-Besucher, ich bin gespannt, wie es Violetta dort ergeht.
    Liebe Grüße
    Widget

    1. Liebe Widget,
      das war bitter mit der Chancekarte. Trotzdem hat sich Sofie tapfer geschlagen! Marcel lernt nicht so gern, das waren schon recht niedliche Siituationen mit ihm.
      Liebe Grüße 🙂

  2. Juhu, eine schöne Montag-Morgen-Lektüre für mich mit meinem ersten Kaffee (natürlich aus einem Sims2-Becher, hi hi)!
    Auf Violetta an der Uni freue ich mich auch schon. Witzig, dass sie an dem einen Morgen zuerst geduscht und sich dann auf den Heimtrainer gesetzt hat 🙂
    Das Ehebett, das Du später für Marcel und Sofie benutzt hast, kenne ich gar nicht. Ist es ein Download? Und kannst Du das glauben – mir ist vorher noch nie aufgefallen, dass die Bar mit Sport-Symbolen verziert ist!
    Das Billard-Spiel ist interessant, ich sollte mich auch mal näher damit beschäftigen.

    1. Danke! – Ein Sims2-Becher? Mach mich neidisch!!! 😀 – Ja, Violetta hat echt ihren eigenen Kopf, sie ist sehr unterhaltsam. – Haben wir die Bar nicht in unterschiedlichen Ausführungen? Ich weiß es gar nicht, das ist die Bar, die von Beginn an im Haus stand. – Aus einem kleinen Simsforum habe ich mir alle Downloads geladen, die es mal für Vorbestellungen, Registrierung bei EA und so gab. Ich hatte sie auf meinem alten Rechner, aber nicht mehr auf diesem. Das Bett kann nur davon sein, vielleicht hatten sie es umgemodelt. Da keine Kollektionen benannt sind, weiß ich nicht mehr, wo es hingehört. Bei Kleidung habe ich auch einiges gesehen, was mir fremd erschien, aber vielleicht habe ich nur vergessen, was es alles gab. Andere Downloads Meshes oder Recolors habe ich nicht. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.