2 - Richard, 3 - Theo, ALT - Akademie Le Tour, G, G - K, Grunz (Grunt), Sims 2

Grunz (Grunt) – ALT – 1. Jahr


Über die ersten Tage der Brüder in Strangetown lest ihr hier)

Dieses mittelgroße Wohnheim wird für die nächsten Jahre das Zuhause der Gebrüder Grunz (Grunt).

Richard, Romantiksim, möchte Partyknaller werden (Spitze der Faulenzerkarriere erreichen). Seine Hobbies sind Kunst und Handarbeit.Theo, Rufsim, sieht sich als Medienmagnat. Beide sind zur gleichen Zeit hier eingezogen und starten ihr Studium.Richard kauft sich eine Staffelei und beginnt zu malen.Vor Theos Tür steht ebenfalls eine neue Staffelei. Die Brüder haben die beiden Zimmer im Erdgeschoss bezogen. Insgesamt wohnen zehn Sims hier.Im Eingangsbereich steht der Schachtisch und sie setzen sich gemeinsam daran. Sie haben eine aufreibende Zeit hinter sich und sind froh, hier andere Eindrücke sammeln zu können.-Ohne Worte-Im ersten Stock stehen zwei kleine Sofas, ein Fernseher und ein Schreibtisch mit einem PC, Theo beginnt mit seiner Seminararbeit.Richard ruft bei seinem Vater an und erzählt von seinem ersten Tag.Der Eingangsbereich ist groß und fürs Tanzen wunderbar geeignet.Sie spielen auch noch eine Runde Ball und……gehen dann schlafen.Am nächsten Morgen legt Richard Kunst als sein Studienfach fest.„Ich möchte gern Schauspiel lernen!“Richard ist nicht begeistert, weil er aufwischen soll.Beide lernen noch für ihre Seminararbeiten.Und fast gleichzeitig werden sie mit ihren Arbeiten fertig.Richard und Theo werden gute Freunde. „Och, nöööö…“Ich habe immer wieder diebischen Spaß an meinen unordentlichen Sims im Bad.Müde legt sich Richard dann ins Bett.Am nächsten Morgen lässt sich Theo einen Pfannkuchen schmecken.Richard hat keinen Hunger, er spielt SSX 3.Die Brüder laufen zu den Krimskrams-Läden.Sie kaufen Handys und Theo geht zum Unterricht.Bine Zimmermann (Zoe Zimmerman) wird begrüßt und sie plaudern, die Unterhaltung läuft jedoch nicht gut.Daher wendet sich Richard ab und er grillt Hot Dogs.Klara Wunderstein (Vonderstein) wird begrüßt und dann muss Richard zum Unterricht.Theo ist mittlerweile zurück und Alberich Doppelpack wird begrüßt.Dieser lässt sich jedoch nicht zu einer Unterhaltung hinreißen und Theo nutzt die Zeit zum Seilspringen, bis Richard vom Unterricht kommt.Sie laufen weiter zur Boutique und kaufen sich wärmere Kleidung. Richard telefoniert und es erscheint das Zeichen für gute Freundschaft über seinem Kopf.‚Endlich!‘, seufzt er und ein großer Brocken fällt von seinem Herzen. Sein Vater ist nun einer seiner guten Freunde.Als die Brüder das Grundstück verlassen, liegt ein Zauber der guten Hexe in der Luft und alles erstrahlt golden.Die Campustrainerin sucht vergeblich nach Studenten, denen sie ihr Fitnessprogramm aufbrummen könnte.Unbehelligt von ihr kann Richard malen,……Theo in Ruhe essen und vor der Prüfung können sie sogar noch ein wenig schlummern.Beide bestehen mit der Bestnote.Sie lernen, bis sie ihre Fähigkeiten erreicht haben. Theo beginnt sofort mit seiner Seminararbeit.Er ist aufgedreht, motviert……und schreibt die Arbeit in einem Rutsch. Stolz klopft er sich auf die Schulter.Was er ganz gern verbergen würde, ist seine Feindschaft zu Jonny Schmitt (Johnny Smith). Ich habe es trotzdem gesehen und er schreibt Jonny eine E-Mail nach der anderen. Die Antworten ruft er ab und ganz langsam verbessert sich die Beziehung.Das geht bis zum Morgen so und er stärkt sich irgendwann mit einem Pfannkuchen.Richard schläft lange……und sitzt daher ganz allein in der Caféteria für sein Frühstück, unbemerkt leckt er den Teller sauber.Angefeuert vom Schulmaskottchen üben sie den Schulschlachtruf. „Voooo gerbits!“Theo tratscht: „Sag mal, hast du eigentlich mitbekommen,……dass unser kleiner Bruder ganz toll aufgewachsen ist?“ „Waaas? Eeeeecht? Das macht mich total sprachlos!“Endlich ist Theo müde genug und legt sich hin, allerdings hat er von allein die Stereoanlage im Eingangsbereich ausgeschaltet, während eine Studentin gerade anfangen wollte, zu tanzen, herrlich!Richard möchte endlich an seiner Seminararbeit schreiben, das Zimmer ist voll und er scheucht erstmal alle hinaus.Das Ganze macht ihm diesmal keinen Spaß und er unterbricht die Schreiberei erstmal.SSX 3 ist für den Moment passender, findet er.Er geht zum Unterricht,……zurück im Wohnheim beginnt er Schlambada zu tanzen und reißt einige mit, die sich von allein anschließen.Theo und Richard sind jetzt Freunde fürs Leben,……sie haben es sich gewünscht und sind beschwingt.Da Richard das Bad im üblichen Chaos hinterlassen hat, bittet er einen Mitbewohner, im Wohnheim sauber zu machen.Schließlich warten wichtigere Dinge auf ihn. Die Seminararbeit ist fertig.Theo hatte am Abend Unterricht und stellt sich danach von allein an die Staffelei.„Wieso muss ich Jonny denn dauernd diese Spammails schreiben?“ Weil irgendetwas zwischen euch passiert ist und der Klärung bedarf, darum.Richard möchte sich gern mit Klara Wunderstein (Vonderstein) anfreunden und lädt sie mit ihren Mitbewohnern ein.Werner Wassermann (William Williamson)……und Barbara Mondtau (Blossom Moonbeam) begleiten sie.Richard geht zum Unterricht und Theo kümmert sich um die Gäste. Er plaudert und……spielt Schach mit Barbara. Klara und Werner lernen im zweiten Stockwerk.Fliegender Wechsel! Richard kommt vom Unterricht und geht erstmal duschen.Barbara folgt ihm und wartet, bis er fertig ist.Sie geht ins Bad und kitzelt den überraschten Richard. Er wehrt sie nicht ab, er fühlt sich zu ihr hingezogen.Daher lasse ich sie mal tanzen.Alles bleibt ganz harmlos, sogar,……als Barbara ihm zeigt, wie sehr er IHR gefällt. An Barbaras Portrait sind zwei kleine Blitze.Theo bekommt von all dem nichts mit, Wissenschaft hat er als sein Hobby entdeckt und ist gerade vertieft.Richard geht in die Caféteria, Barbara folgt wie ein Schatten und zettelt auch die Kissenschlacht an.Vorsichtig macht er ihr ein zartes Kompliment.Eigentlich wollte er jetzt tanzen, aber Klara geht nun auf ihn zu und beginnt, ihn anzuflirten.Es ertönt der Jingle fürs Verlieben, aber nicht für Richard. Klara hat es erwischt.‚Na toll, und nun? Sie ist gar nicht mein Typ!‘ Diese Aufmerksamkeit, die er hier von so vielen Sims bekommt, ist Richard manchmal etwas unheimlich und zuviel.Ach, Klara…Richard verabschiedet sich von ihr, sie sind befreundet, aber mehr will er nicht. Ich bin gespannt, wie Klara das später sieht.Richard geht schlafen und Theo kümmert sich um die Küche.Die letzte Portion Spaghetti ist noch in Ordnung und er verspeist sie.Pünktlich um 7 Uhr ruft er bei Jonny Schmitt an. Das Symbol für Feindschaft löst sich endlich auf. Sie mögen sich auch nach mehreren Telefonaten noch nicht richtig, Der Wert für die Langzeitbeziehung ist noch im tiefen Minus.Trotzdem geht er zufrieden schlafen, ein Anfang ist gemacht. Er möchte wenigstens mit Jonny reden können, wenn er ihn hier später mal trifft.„Was für ein herrlicher Tag!“ Richard will heute nur Dinge machen, die ihm Spaß machen, denn heute Abend ist die Prüfung.Theo serviert von allein Spaghetti.….Satt gehen sie zu ihren Prüfungen und natürlich……kehren sie wieder mit der Bestnote heim.Richards Bett ist belegt, als er sich schlafen legen will. „Husch, husch!“Theo ist noch sehr aufgedreht, er hat fast bis zum Prüfungsbeginn geschlafen. Da Hüte einer seiner Antörner ist, wird ihm auch einer verpasst und er freut sich sehr. Natürlich wurden wieder mehrere Modelle aufgesetzt und dieses gefällt ihm am besten.Beide hatten angezeigt, dass es eine schöne Woche für sie war und sie hoffen, dass es so bleibt. „Meinst du, du könntest Richard beim nächsten Mal eine Töpferscheibe kaufen? Und uns mal rappen lassen? Zum Theater oder Park bringen? – Danke für deine Hilfe bei Jonny Schmitt und überhaupt!“  Na, gerne doch!

Woah, wie ging mir das Herz auf, als die Familie sich endlich zusammengerauft hatte. Sie sind jetzt alle Freunde fürs Leben. – Insgesamt war es ein tolles Studienjahr. Mir hat die Mischung aus ‚lernen wollen‘ oder ’sich anfreunden wollen‘ sehr gefallen, die Wünsche  wurden abwechslungsreich gerollt.

Vielen Dank fürs Lesen, liebe Grüße und Happy Simming wünscht euch wie immer

eure Bee 🙂

 

 

 

6 Gedanken zu „Grunz (Grunt) – ALT – 1. Jahr“

  1. Bestimmt hat auch Richard romantische Wünsche, wenn es erstmal Frühling wird… aber im Moment wird die Verliebtheit der beiden Damen ja nicht erwidert.
    Schön, dass es für die Brüder jetzt so gut läuft! Über Richards Unwillen, seine eigenen Pfützen im Bad aufzuwischen, musste ich auch lachen.

    1. Stimmt, der Frühling kommt ja auch irgendwann. Es war schon interessant, wie Richard mit dieser Aufmerksamkeit umging. – Putzen muss sein, da kommt auch Richard nicht dran vorbei. Der Schlingel hat sich immer das sauberste Bad ausgesucht. 😉

  2. Gratulation zum Kitten der Beziehungen innerhalb der Familie. Ach Mensch, da wäre Richard ja fast mit seinem Plan durchgekommen, aber leider nur fast. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.