1 - Noah (Nathan), Belladonna Cove, G, G - K, Greimers (Gavigan), Maria (Mary), Sims 2, Yves (Isaiah)

Haushalt Greimers (Gavigan) – 1. Woche


Familie Greimers (Gavigan) bezieht dieses Haus in Belladonna Cove. Ich stelle sie mal vor:…

Noah Greimers (Nathan Gavigan) möchte gern Sportexperte werden, er verfolgt die Ruhmlaufbahn.Maria Greimers (Mary Gavigan), Familiensim, hat als Lebenswunsch die Feier ihrer Goldhochzeit. In ihrer Wunschliste taucht die Jobsuche in der Gesetzeshüterkarriere auf und wird gelockt.Dies ist Yves (Isaiah).„Na, kleine Maus? Wie wäre es denn mal mit Schule?“ Maria kitzelt ihren Sohn noch tüchtig, bevor er losgeht.Das Paar nutzt den Vormittag für sich.„Meinst du, wir bekommen ein besseres Bett, wenn uns die Kissen kaputt gehen?“, lacht Noah.Ja, bekommen sie natürlich. – Der Grundriss ist einfach und das Haus lässt sich gut spielen. Die Möbel sind erstmal aus der preiswerten Kategorie und Dekoobjekte wird sich Noah bestimmt noch wünschen, daher bleiben diese erst einmal weg.Noah findet auf Anhieb einen Job als Maskottchen.Er trainiert für die erste Beförderung.Die Gäste zum Mittagessen sind Erik Galan,……Dina Caliente und Mortimer Grusel (Goth).Es werden Sandwiches serviert,……und während Maria bei den Hausaufgaben hilft,… …unterhält Noah die Gäste und es entsteht eine fröhliche Plauderrunde.Den Limonadenstand hat sich Yves gewünscht. Er rührt emsig das Getränk an.Tatsächlich kauft ein Townie einen Becher Limonade für 26 §, der Preis wurde eingestellt auf ‚unverschämt teuer‘.Mortimer gefällt es anscheinend sehr gut, er bleibt noch bis zum späten Abend.Yves erzählt von seinem ersten Schultag.„Sooo, ab ins Bett jetzt!“ Vergnügt kichert Yves, er spielt gern mit seiner Mutter.Irgendwann wird Mortimer verabschiedet und das Paar geht ebenfalls schlafen.Yves übt am Morgen Schlambada.Er möchte Limonade verkaufen, es kommt jedoch kein Kunde vorbei, bis sein Schulbus ihn für den Unterricht abholt.Noahs Schicht beginnt erst am Nachmittag und es wird in Ruhe gefrühstückt.Auch Noah möchte Limonade verkaufen (ich wusste gar nicht, dass das auch ein Erwachsener machen kann).Maria gönnt sich ein Brausegetränk……und dies zählt tatsächlich für Noahs Wunsch.Er schlüpft in sein Maskottchenoutfit und geht zur Arbeit.Jack Witz läuft vorbei, vielleicht hatte er gehofft, mit Noah reden zu können, denn auch er möchte Sportexperte werden.Der Schachtisch im Hintergrund steht da, weil Maria gern einen Logikpunkt bekommen möchte. Yves und Jack haben Spaß beim Tanz.Jack bleibt zum Abendessen und Maria erfährt eine ganze Menge über ihn. Er spricht über Freunde, aber auch über Liebe. wahrscheinlich schüttet er sein Herz aus.Für ein Schachspiel bleibt Jack nicht mehr und Maria spielt allein ein wenig.Yves spielt am PC und Spiele werden sein Hobby.Als Unterligaspieler kommt Noah nach Hause. Zufrieden harkt er noch ein wenig die Blätter zusammen und sein Hobby wird Natur.Am Morgen übt Yves ein wenig allein, irgendwann möchte er ja auch mal gewinnen und probiert verschiedene Strategien aus.Beim Frühstück hat Noah die Idee, einmal angeln zu gehen.Noah und Yves verlassen das Haus.Maria kümmert sich um den Haushalt und……den Garten. Sie hat heute keinen Job für sich gefunden.Petra Hamacher (Cleo Shikibu) wird begrüßt und hereingebeten.Noah wurde befördert und ist nun Rookie. Yves‘ Noten verbessern sich, noch ist er nicht mit sich zufrieden.Noah trainiert……und Petra und Maria freunden sich an.Mir ist überhaupt nicht aufgefallen, warum wir am Montag keinen Anruf für den Downtownausflug hatten. Wie soll das denn ohne Telefon funktionieren, ach… Nun gibt es hier eins und Noah telefoniert mit Mortimer Grusel (Goth).Sein Training zahlt sich aus, er ist jetzt superfit.Der Rest der Familie schläft schon, als Maria sich am Abend von Petra verabschiedet.Früh genug steht Noah am Donnerstag auf, um noch etwas am Charisma zu feilen.Als Yves aufsteht, geht er zu ihm und umarmt ihn. Sie sind noch nicht befreundet.Dann kitzelt er seinen Sohn ordentlich durch.„Ich freue mich schon auf ein Videospiel gegen dich, bis zum Wochenende bin ich richtig gut und ich gewinne!“Maria und Yves werden gute Freunde.Maria möchte sich mit Jack Witz anfreunden und lädt ihn ein. Während sie auf ihn wartet, klingelt Petra Hamacher.Gemeinsam sitzen sie draußen und Jack erzählt von seiner Zeit auf dem College.Und Marias Wunsch erfüllt sich, sie ist nun mit Jack befreundet.Yves kommt mit der Bestnote nach Hause und Noah wurde zum Wettkämpfer befördert. Dies bedeutet harte Arbeit für ihn, für die nächste Beförderung muss er wirklich viel trainieren.Durch den Bonus kann er sich die Trainingsbank kaufen. Im Schlaf- und Badezimmer wurden Fenster eingesetzt.Helga Tüller (Wanda Tinker) wird begrüßt und……diese bittet Maria, mit ihr Ball zu spielen.Drinnen vergnügen sich Jack und Petra von allein mit tanzen.Die Punkte für das Denkerkäppchen wurden erreicht und es kann auch benutzt werden.Yves erhält 500 § für die Entdeckung eines Sterns.Zufrieden legt er sich schlafen.Im Wohnzimmer steht nun ein kleiner Fernseher und eine Spielkonsole, ein Wunsch von Yves.Von allein spielt Maria immer wieder mal Schach. Bisher hat sie noch keinen Job bei der Poliizei gefunden.Noah übt fleißig, er möchte gern befördert werden.Zwei Busse stehen an diesem Morgen vor dem Haus.Jack wird wieder eingeladen, Maria möchte ihn gern als guten Freund gewinnen.Robert Blender läuft in dem Moment vorbei, nachdem sie Jack begrüßt hat und auch ihn heißt sie willkommen.Heute scheinen die Themen College und……Familie interessant zu sein.(Ich mag die Simsmimik unheimlich, daher gibt es zwischendurch einfach mal Nahaufnahmen).Noah ist happy, er wurde zum Auswahlspieler befördert.Das Karriereobjekt wurde freigeschaltet und findet seinen Platz auf der Veranda.Janosch Blender kam mit Yves aus der Schule mit und die Beiden lernen sich beim Plaudern besser kennen.Und eeeendlich werden Noah und sein Sohn gute Freunde.Über Jacks Kopf erschien die Gedankenblase mit Ellen Frost, er ist sehr wütend. Noah bietet ihm an, ihn am Boxsack zu trainieren.Jack nimmt das Angebot an……und der Boxsack muss einige Tritte einstecken.Mitten in der Nacht wacht Yves auf und springt von allein auf dem Bett herum. „Ich freu mich so, ich freu mich so!“Während er schlief, habe ich ihm ein Minibad mit Dusche gebaut.Die Armatur am Duschbad wird von Maria repariert und sie entdeckt Basteln als ihr Hobby.Von allein beginnt Maria wieder zu spielen. Yves setzt sich zu ihr und erzählt ihr von der Schule.Der Leiter der ‚Spitzenspiele‘ brachte Maria ihre Mitgliedskarte.„Fahren wir nachher mal dahin?“, fragt Yves aufgeregt. „Ja“, lacht Maria. „Dann schlaf aber noch ein wenig, ja?“„Ich muss noch so viel lernen, sei bitte nicht böse…“ Tatsächlich hat Noah nur Wünsche fürs Skillen in der Leiste.Selbst im kleinsten Raum kann Schlambada getanzt werden. „Uuhh-oohh, uuhh-oohh!“Dies ist das Gebäude des Clubs ‚Spitzenspiele‘.Im Eingangsbereich stehen ein Billardtisch und zwei Flipper.Von allein beginnt Maria zu spielen.Yves hat den kleinen Fernsehraum entdeckt und schaut ‚Schlemmer-TV‘.Zum Gebäude gehört dieser Bereich mit einem kleinen Pool und Grill.Chloe Curious-Smith spielt souverän eine Runde Billard.Mit ihr kann sich Maria wunderbar über Kochen unterhalten.Mutter und Sohn sind müde und es geht ab nach Hause.Kent Kappe wird begrüßt.Das Thema Fitness interessiert ihn gar nicht. In der Zwischenzeit sind alle wieder wach, Maria kocht……und Yves möchte wieder Limonade verkaufen. Es kommt aber niemand mehr vorbei und bei Einbruch der Dunkelheit räumt er alles auf.Vorher begrüßt er jedoch Marion Rotter (Stella Roth). Er schaut dann durch das Teleskop.Maria freut sich darüber, neue Nachbarn kennen zu lernen.Den Wunsch nach einem Job hat Maria nicht aufgegeben. Da Yves in zwei Tagen zum Teeny und daher selbständiger wird, durchforstet sie das Simternet und beginnt ab Sonntag als Wachfrau.„Bitte hilf mir beim Training!“Diesem Wunsch folgt Noah gern, denn einer seiner Antörner ist Fitness.Er hat noch eine andere Idee, er geht mit seiner Familie joggen.„Das war toll!“, lobt er Yves. Dieser ist nun richtig müde.Ich bin schon gespannt, wann Noah mal so für seine Frau schwärmt. Durch das Training kann es nicht mehr lang dauern.Im letzten Moment erreicht Noah am Sonntag den Mannschaftsbus.Maria tanzt.Dann beobachtet sie, dass Yves tatsächlich Limonade verkauft. Yves und seine Eltern sind in dieser Woche Freunde fürs Leben geworden.„Juuhuu! Ich habe gewonnen!“, freut sich Maria.Verspielte Sims, immer wieder niedlich. 😀Noah ist begeistert, die Anziehung untereinander steigt.„Siehst du, Papa, ich habe doch gesagt, dass ich gewinne!“ Konzentriert beginnt Noah die nächste Runde.Um 19 Uhr verlässt Maria das Haus.Yves beschäftigt sich mit dem Teleskop, bis er müde wird. Noah lernt Mechanik, übt Charisma und trainiert noch ein wenig. Für die nächste Beförderung reicht es noch nicht,……jedoch für die Mitgliedschaft im ‚Luxusfitnesscenter‘.Um 2 Uhr nachts kommt Maria nach Hause. Für sie selbst war es eine normale Woche, ich konnte ihr nur kleine Wünsche erfüllen. Ihre Bitten an mich: „Geh bitte mit uns in der nächsten Woche nach Yves‘ Geburtstag Kleidung kaufen und etwas Schmuck für Noah, denn das finde ICH ganz toll. Und Handys! – Das Fitnesscenter würde ich ebenfalls gern mit der Familie besuchen. – Wie wäre es mit einem Downtownausflug? – Toll fand ich, dass wir häufig Gäste hatten, daran hatte ich viel Spaß. Das kann so bleiben!“ – Deine Einkaufswünsche sind vorgemerkt, wir hatten leider nicht genügend Geld für Einkäufe. Das verbessert sich ja in der nächsten Woche!

Diese Spielwoche hat mir sehr gut gefallen, die Familie hat sich richtig gut zusammengerauft. Der Wunsch nach Dekoobjekten blieb noch aus, das wird sich durch das steigende Vermögen bestimmt noch ändern. Ich hoffe, Maria und Yves häufiger auf den Gemeinschaftsgrundstücken anzutreffen.

Vielen Dank für das Lesen, alles Liebe und Happy Simming wünscht euch

eure Bee 🙂

 

 

 

 

4 Gedanken zu „Haushalt Greimers (Gavigan) – 1. Woche“

  1. Eine richtig nette Familie, hoffentlich läuft es weiterhin so gut für sie. Auf Yves‘ Lebenswunsch bin ich schon gespannt! Bei dem „vielleicht kriegen wir ein besseres Bett, wenn die Kissen kaputt gehen“ musste ich laut lachen 🙂
    Ich finde die Sims-Mimik auch toll und versuche manchmal, bei einem Essen mit Freunden oder Familie den richtigen Moment für ein Bild zu erwischen.

    1. Liebe Meks, das hoffe ich auch, das war eine richtig entspannte Woche. – Zu Yves passt eigentlich jede Laufbahn, da bin ich auch gespannt, was ich da in der nächsten Runde aus dem Losglas für ihn ziehe. – Die Kissenschlacht hatten sie von allein angezettelt und mir die Vorlage geliefert. 😀

  2. Hallo Bee,
    die Kissenschlachten mochte ich in Sims 3 auch sehr. Herrlich, wie Du die Situationen beschreibst, da muss ich öfter schmunzeln.
    LG Widget

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.