1 - Ellen, 1 - Erik, 1 - Jack (Chaz), 1 - Paulchen (Phineaus), 2 - Detlef, A - F, ALT - Akademie Le Tour, B, Braun (Broke), F, Frost, G, G - K, Galan (Swain), Gasser (Furley), S - Z, Sims 2, W, Witz (Whippler)

Gasser (Furley) – ALT – 4. Jahr


(Über das dritte Collegejahr lest ihr hier)

Paulchen Gasser (Phineaus Furley) beginnt sein letztes Collegejahr. Er studiert Politikwissenschaften und möchte Bildungsminister werden. Seine Antörner sind Hüte und Charisma, sein Abtörner ist braunes Haar.

Jack gratuliert Paulchen zu seinem guten Semesterabschluss.Dann beginnt er von allein für den geplanten Auftritt zu üben.Ellen ist diesmal zuerst fertig.Außer Paulchen müssen alle noch für ihre Arbeiten lernen.Ellen vertreibt sich die Zeit mit Musik.Eigentlich möchte Paulchen sich verlieben, diesen Wunsch hat er schon lange. Er hat im Moment kein Interesse, seine Seminararbeit zu beginnen. Es geht ihm nicht gut… (Bei ihm rollen leider seit längerer Zeit nur ganz kleine Wünsche).Er hört Ellen Gitarre spielen und gesellt sich zu ihr. Just in dem Moment erreicht sie das erste Mal ‚die Zone‘ und hört Applaus, den niemand sonst hört.Die Leiterin des Musik- und Tanzstudios überreicht ihr eine Plakette für die maximale Begeisterung.Stolz hängt Ellen diese auf.Sie chattet mit Tara DeBaeau.In der Mikrowelle steht ein Essen, das sich Jack gerade zubereitet. Auch er ist müde.Der Koch bereitet die ersten Pfannkuchen des Tages zu.Beflügelt beginnen einige mit ihren Arbeiten, Detlef beendet seine an diesem Tag zuerst.Erik und Ellen plaudern mal in Ruhe.Erik hält sich bei ihr zurück, er ist der Einzige, der hier nicht mit ihr befreundet ist.Paulchen und……Erik beenden ihre Arbeiten.Paulchen recherchiert über Musik. Von allein späht Jack durch das Teleskop, aber niemand fühlt sich gestört.„Ach, wie schön, fertig!“Ellen spielt noch ein wenig. Nach seinem Telefonat……tanzt Jack mit Bernd und Erik draußen den Schlambada. Sie freuen sich schon auf den nächsten Morgen.Am nächsten Morgen gehen sie zur King’s Music Hall.Erik grillt schon mal ein paar Burger. Die Gruppe möchte die ganze Zeit in wechselnden Formationen spielen, der Tag wird also lang. Zum Unterricht müssen ja einige auch noch.Und los geht’s!Sie klingen auch zu dritt schon sehr gut und ich habe meine Freude an ihren Auftritten.Als Ellen von ihrem Unterricht kommt, begrüßt sie Tom Zaster (Freshe).Paulchen und Jack gehen essen. Ellen löst Erik ab und Tom schließt sich für diese letzte Session an. Später steht Mortimer Grusel wütend vor dem Wohnheim und beschwert sich.Detlef wurde erwischt und er ist unheimlich erschrocken.Unsere junge Dancing Queen ist gerade voll in ihrem Element. 😀Der Koch verlässt mit allen das Grundstück. Er geht nach Hause, die Studenten zur Prüfung.Alle kommen wieder mit der Bestnote nach Hause und können es kaum fassen, dass sie nur noch ein Semester vor sich haben.Paulchen ist erschöpft und geht sofort schlafen. Fürs Lernen hat er gerade keine Zeit.Zuerst wird Ellen mit der letzten Seminararbeit fertig. Sie möchte mit Auszeichnung abschließen.Jack ist erleichtert. Er hat für seinen Abschluss keine Wünsche.Paulchen hat noch nicht die richtige Lust, um sich an den PC zu setzen.Zuerst spielt er Gitarre, dann kümmert er sich um das Bad.Irgendwann hat auch er es geschafft. „Weißt du, was ich dir jetzt zeige? Wie man von alleine richtig tanzt und die guten Moves zeigt!“ – Dann mach mal… „Und? Bist du beeindruckt?“ Natürlich!Erik,……und zuletzt Detlef, alle sind mit den Seminararbeiten fertig und freuen sich auf die restliche Zeit, die sie mehr oder weniger nach Geschmack verbringen dürfen.Paulchen und Erik spielen mit einem kleinen Ball.Mit einer Partie Schach……und etwas Musik lassen sie den Abend ausklingen und gehen dann schlafen.Am nächsten Morgen beim Frühstück……gehe ich nichts Böses ahnend mal mit der Kamera vor das Haus und höre wieder ein lautes BOINGGG! auf dem Kopfhörer.Was Ellen jetzt genau gemacht hat, weiß ich nicht, nur dieses: Sie hat Jack großes Herzeleid zugefügt.Er stürmt wutentbrannt auf sie zu. Detlef schaut bedröppelt zu Boden, seine Freundschaft zu Jack ist angeknackst.(Wegen ihm war ich mit der Kamera draußen): Carsten Nova läuft am Wohnheim vorbei.Ellen geht ihn begrüßen.Jack will am PC etwas abschalten, er fragt sich, wann die Liebe in seinem Leben mal Platz haben wird.Detlef sucht das Gespräch mit Jack. Noch sind sie Freunde fürs Leben. „Falls du es nicht weißt, du bist mir wichtig, genauso wie Ellen. Ich würde mir sehr wünschen, dass wir die ganze Situation gemeinsam hinbekommen…“Jack ärgert sich über sich selbst und entschuldigt sich bei seinem Freund. „Natürlich weiß ich, dass sie zu dir gehört. Glaub mir, ich werde mich bemühen, dass ich mich mit Ellen wieder vertrage! Ihr seid mir auch sehr wichtig.“Ellen hofft, dass sich die Freunde wieder vertragen. Sie hat vorhin hoch gepokert und das ist ihr auch klar.Paulchen schaut währenddessen mal am Tag durch das Teleskop und erfreut sich an der Flora.Zu meiner großen Erleichterung vertragen sich die Freunde wieder.Um den Kopf frei zu bekommen, gehen alle zum Park. Paulchen begrüßt Alberich Doppelpack,……plaudert mit ihm über Hobbies……und spielt Ball mit ihm. Insgesamt wird es für alle ein entspannter Nachmittag.Jack und Ellen beginnen wenigstens miteinander zu reden. Nicht alles wird ausgeräumt. Paulchen setzt sich von allein hin und schreibt in sein Tagebuch.Niemand erscheint, wenn die anderen Studenten durch das Teleskop schauen.Nur Detlef wird immer von Mortimer Grusel erwischt.In der letzten gemeinsamen Nacht vor der Prüfung stellen sich die jungen Männer an die Teleskope.Paulchen bringt dies die Mitgliedschaft für das ‚Experimentelle Labor‘ ein.Erik bereitet sich seinen ersten Chefsalat zu.Er freut sich darauf, seinen Abschluss zu machen und irgendwann eine Familie zu gründen.Ellen maximiert ihre Kreativität.Zum Frühstück gibt es heute Omelettes.Abschiedsstimmung macht sich langsam breit.Ellen ist noch wütend.Sie setzt sich zu Jack und sie schaffen es,……wenigstens im Guten auseinander zu gehen. Sie sind immer noch Freunde fürs Leben, wollen sich Zeit geben und wieder normal miteinander umgehen.Denn Ellen hat sich schließlich entschieden! 😉Sie schauen noch einmal gemeinsam fern,……reden über die vergangenen vier Jahre mit allen Höhen und Tiefen,……und Erik und Ellen werden gute Freunde.„Ooooh, Sweety, du wirst mir schon fehlen!“ Erik spielt von allein mit der Happaratte, die bei Jack zu Hause sein wird.Auch das Bett macht er von allein.Dann spielt er mit Paulchen Schach und freut sich darauf, Geld zu verdienen.Ellen macht das letzte Mal von allein die Theke sauber und legt sich noch ein wenig schlafen.Abschlussprüfung!!! Ellen rennt förmlich los, sie schafft es noch nicht mal mehr, sich umzuziehen.Alle anderen schlendern gemächlich hinterher.Geschafft! Sie haben ihre Abschlussdiplome in der Tasche.Ellen hat mit Auszeichnung bestanden und freut sich sehr.Nun schwärmt Paulchen extrem für Ellen.Er freut sich, dass er fünf Freunde fürs Leben während seines Studiums gefunden hat.Detlef beschließt, eine Abschlussparty zu geben.Babsi ist unheimlich stolz auf ihren Sohn. Der kleine Bernd ist begeistert von diesem Wohnheim und schaut sich neugierig um.„Komm bitte, ich möchte dich meiner Mutter vorstellen!“ Detlef ist etwas aufgeregt.Freundlich erwidert Babsi Ellens Händedruck.Auch Frank J. Bonzen wurde eingeladen. Er zeigt Bernd, wie man Schlambada tanzt.Die letzten Akkorde werden angeschlagen und……in der Küche geht die Party richtig ab. Detlef lässt einen letzten Blick durch die Küche schweifen ,……dann zündet er draußen den Holzstapel und die alten Lehrbücher an.„Wir sehen uns bald wieder…!“Charmant und liebevoll verabschiedet er sich von seiner Freundin. Bernd kommt von allein herbeigelaufen und umarmt seinen großen Bruder. Detlef ist bereit für das Erwachsenenleben!Die Party wird ein Erfolg. Paulchen verabschiedet sich, denn das Taxi, das Detlef vom Campus fährt, ist da.Gespannt bin ich immer auf die Kleidung, in denen sie heranwachsen. Ellen scheint zufrieden,……Erik ebenfalls,……Jack lacht über seine Kleidung. „Ziehst du mich um, sobald ich mein neues Zuhause erreiche?“ Ich verrate das mal, das habe ich direkt nach seinem Einzug getan.Paulchen geht als Letzter, die neuen Studenten ziehen bereits ein. – Möchtest du noch etwas sagen? – „Lass mich bitte nicht so schnell auf Ellen treffen!“ Das kann ich nicht versprechen, Paulchen! Nimm das Leben einfach so, wie es auf dich zukommt.

Sie haben mich streckenweise zur Verzweiflung getrieben! 😀 Trotz allem hat es unheimlich viel Spaß gemacht, sie in dieser Kombination gespielt zu haben. Ich hoffe, sie ab sofort in den Nachbarschaften zu sehen, denn alle haben schon eine eigene Wohnung oder ein Häuschen bekommen.

Vielen Dank fürs Mitlesen (und -leiden), ich wünsche euch eine gute Zeit, wie immer Happy Simming und alles Gute,

eure Bee 🙂

 

4 Gedanken zu „Gasser (Furley) – ALT – 4. Jahr“

  1. Wow, was für ein turbulentes Jahr. Ich bin froh, dass Detlef und Jack sich ausgesprochen haben und ihre Freundschaft bestehen bleibt. Alles Gute für die Zukunft Ihr Fünf

    1. Danke, deine guten Wünsche können die Fünf gut gebrauchen! Ich war auch sehr froh, dass die Freundschaft fürs Leben soviel erleichtert hat und sie sich nicht sofort komplett zerstritten haben. 🙂

  2. Hallo Bee, das war toller Lesestoff, und mir hat besonders gefallen, wie Du die Abschiedsstimmung geschildert hast – evtl. bediene ich mich in Zukunft mal bei Deinen Ideen bzw. lasse mich da gerne inspirieren ☺️
    Eine Frage noch: Heißt der eine Student in der deutschen Version echt Carmen Nova?

    1. Hallo, Meks, neeeeiiinn, das ist natürlich Carsten Nova, danke für den Hinweis. 😀 Das freut mich wirklich sehr, dass du das mit der Stimmung so aufgenommen hast, wie ich es auch gemeint habe. – Lass dich inspirieren, falls auch bei mir mal eine Idee bei ist, die dir gefällt. Freue mich jetzt schon drauf, zu entdecken, wie du das dann verwendest. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.