1 - Arne (Ashley), 1 - Carsten (Castor), 1 - Joshua, 1 - Kevin, A - F, B, Bähr (Beare), L-R, N, Narziss (Pitts), Nova, R, Ruben, Sims 2, SSU - Sim State University

Bähr (Beare) – SSU – 1. Jahr


Wir bleiben weiterhin auf dem Gelände der Sims State University. Diesmal verbringen wir zwei Semester im ‚Urele-Oresha-Cham-Verbindungshaus‘. Vor dem Haus steht ein Klavier, dieses wird woanders platziert.

 

Wir betreten das Haus durch eine große, weiße Tür und gehen nach rechts. An der Ecke angekommen biegen wir links ab und gelangen in die lichtdurchflutete Küche mit Esstisch.

Wir gehen durch die Küche und schauen auf dieses liebevoll zusammengewürfelte Sammelsurium von Hightech und zerschlissenen Möbeln.

Am Sofa angelangt, drehen wir uns um und sehen einen zweiten Esstisch. (Dieser wird gleich gnadenlos durch einen Schachtisch ersetzt).

Kevin Bähr (Beare) ist der nächste Name auf meiner Liste. Kevin studiert im 1. Jahr und hat das Fach Psychologie gewählt. Er verfolgt die Familienlaufbahn und möchte unbedingt Superspürnase werden.

Seine drei Mitbewohner stehen im Wohnzimmer und plaudern.

Gesehen haben wir alle schon im letzten Kapitel, nun lernen wir sie genauer kennen.

Joshua Ruben ist ebenfalls im 1. Jahr, er ist Ruhmsim und möchte Geschäftsmagnat werden. Er ist ein wenig verknallt in Steffanie Schlaumeyer, sie sind jedoch nicht befreundet.

Arne Narziss (Ashley Pitts) ist der einzige Student im 2. Jahr und möchte Starkoch werden, er hat die Romantiklaufbahn.

Carsten Nova (Castor Nova) möchte als Wissenssim alle 7 Fähigkeiten maximieren.

Außer Joshua hat niemand der anderen irgendwelche romantischen Interessen.

Bevor die Flippermaschinen verkauft werden, zeigt uns Kevin noch sein Können.

Bis zur Prüfung sind es noch 49 Stunden und diese Zeit wird von allen für den Aufbau der in diesem Semester benötigten Fähigkeiten genutzt.

Kevin ist als Erster mit seiner Seminararbeit fertig.

„Schnell, dahinten, schau mal!“ Arne nutzt den kurzen Moment, den Carsten zum Herumdrehen braucht und verstellt die Schachfiguren.

Der Verkauf der Flippergeräte brachte genug Geld für ein Teleskop ein. Carsten freut sich und…

…beendet beschwingt seine Seminararbeit. In den Folgenächten nutzt er das Teleskop ausgiebig.

Auch Arne und Joshua haben alle Arbeiten geschrieben.

So sieht es aus, nachdem Joshua geduscht hat. Er kommt NICHT von allein auf die Idee, mal aufzuwischen.

Roxie Scharf (Sharpe) läuft vorbei…

…und wird von Joshua begrüßt.

Es fängt an zu regnen und zu gewittern und ich lasse sie zum Essen rufen.

Kevin versucht es mit einem zarten Kompliment, sehr zum Unmut von Arne. Er empfindet eine starke Anziehung zu Roxie (3 Blitze).

Sie bleibt da ganz lässig und hat mit Kevin jede Menge Spaß.

Arne will es wissen,…

…und Roxie zeigt, dass ihr sehr gefällt, was sie da sieht.

Am Abend räumt Arne noch das Geschirr zusammen und spült es ab. Da es schon sehr spät ist, verabschiedet er sich von Roxie.

Das hier wundert mich jetzt schon, denn sie haben sich ja erst kennengelernt. Sie küsst ihn innig zum Abschied, es fliegen jedoch keine Herzchen.

Carsten erhält die Mitgliedskarte für das Experimentelle Labor.

Alle bestehen ihre Prüfungen mit Bravour. Jeder erscheint auf der Bestenliste.

„Was hast du denn für dein Geld ins Inventar bekommen?“, fragt Arne.

„Nichts“, antwortet Carsten. „Aber wir haben jetzt tolle Instrumente.“ (Jeder wollte dauernd an das Klavier und ich hoffe, das wird jetzt etwas einfacher).

Joshua ist nicht erfreut darüber, dass er die Theken abwischen soll. ‚Säubern‘ war eine seiner Ängste, das habe ich aber zu spät gesehen. 😀 😀

Alles ist wie immer: Arne schummelt beim Schach,…

…Kevin plaudert mit Steffanie…

…und es wird fleißg gelernt. Joshua, Carsten und Arne beenden recht schnell ihre Seminararbeiten.

Kevin schreibt diese gerade und der Campuscoach schaut mal vorbei.

Obwohl Kevin gerade mit etwas wirklich Wichtigem beschäftigt ist, seiner Seminarabeit nämlich, lässt der Coach nicht locker und verdonnert ihn zum Training.

Kevin ist überfordert und fängt an zu weinen. Die Seminararbeit möchte er im Moment vergessen, da hat er jetzt gar keine Lust mehr drauf. Er ist müde und Spaß hat er irgendwie gar nicht.

Auch die ‚Bitte‘ des Trainers hat er ‚vergessen‘ (ich aber nicht), und daher darf er jetzt ein wenig Seilspringen, es macht ihm sogar Spaß.

Und das machen die anderen Studenten, wenn sie ihre Skills und ihre Arbeiten für das Semester beendet habe: Joshua spielt Videospiele,…

…Carsten recherchiert in Wissenschaftsforen,…

…und Kevin…Kevin, was machst du hier?

„Ein Nickerchen, …

…denn Arne tanzt, auch von allein und ich kann dort gerade nicht schlafen!!!“

Ach, Kevin das tut mir jetzt wirklich leid, ich hoffe, er beendet die Semesterarbeit.

Das Lamamaskottchen kommt am Morgen vorbei und…

…freut sich über Carstens Darbietung. Endlich werden die Instrumente benutzt. 😀

Das unbeliebte Kuhmaskottchen will hier Unfrieden stiften und der ewige Kampf der Maskottchen bricht aus.

Das Lama gewinnt.

Am nächsten Tag kümmert sich Kevin mal ganz um sich. Er entspannt beim Gitarrenspiel,…

…kocht sich etwas Leckeres und die Stimmung steigt.

Am Abend ist er rundum glücklich und klopft sich zufrieden auf die Schulter, die Seminararbeit ist geschrieben.

Weniger glücklich ist Joshua. Er soll die Rechnungen bezahlen und jemand hat die Mülltonne umgetreten. Nun beschwert er sich bei mir, weil es so schmutzig ist.

Nachdem er sich um Rechnungen und Müll gekümmert hat, entdeckt er die Kakerlaken auf dem Rasen.

Er findet überall welche und er schafft es nicht von allein, sie mal mit ‚Anti-Bug‘ zu besprühen.

Kevin kann schlafen, wo er will, eins ist sicher: Er wird gestört. Wieder stört ihn Arne, der mitten in der Nacht hier am PC spielt.

Kevin hat bis dahin recht gut geschlafen und fängt an zu malen. Dies und Handarbeit wird sein Hobby.

Arne und Joshua werden beste Freunde.

Als alle aus dem Haus sind, tausche ich die Sofas aus. Diese standen im obersten Geschoss, zusammen mit einem Fernseher und einer Stereoanlage. Da niemand je dort hochgegangen ist, möchte ich, dass sie hier genutzt werden.

Joshua kam in der Nacht nicht wirklich zur Ruhe und er rief den Kammerjäger an.

Dies wird keine Party, Kevin lädt einfach mal so die Tri-Var-Studentinnen ein.

Carsten steht neben Britta und Hanna, als diese über Allegra Schnösel (Allegra Gorey) tratschen.

Das nimmt er wahr und wendet sich Hanna zu. Allegra ist eine Freundin von ihm und er hat sie und ihre Mitbewohner ebenfalls eingeladen.

Britta, schau mich nicht so an, DU hast getratscht, ich berichte hier nur.

Allegra Schnösel (Allegra Gorey) wohnt mit Joshuas Bruder Martin Ruben und…

…Jane Süßkind (Jane Stacks) zusammen. Sie wird herzlich von Carsten begrüßt, die Beiden sind ebenfalls befreundet. Martin beobachtet das ganz genau.

Die jungen Frauen setzen sich zusammen,…

…nur Britta nicht, sie nimmt sich von allein ein Buch und recherchiert.

Allegra bewundert Martin.

Sie scheint auch mit Britta reden zu wollen, allerdings schaut diese nicht von ihrem Buch auf.

Später versucht sie es noch einmal, aber da ist Britta in Gedanken ganz bei Joshua und wechselt nicht ein Wort mit ihr.

Carsten und sie werden beste Freunde. So begeistert, wie er aussieht, scheinen sie einige gemeinsame Interessen zu haben.

Jane hält am längsten aus, sie hat die Zeit total vergessen.

Kevin erhält seine Mitgliedskarte für das Tanzstudio im Schlaf. 😉

Am Prüfungsmorgen stehen alle so spät auf, dass sie fast ohne Frühstück zu ihren Prüfungen huschen. Kevin hat jetzt Joshua als besten Freund.

Alle sind wieder auf der Bestenliste gelandet.

Da die Waffeln noch genießbar sind, platziere ich alle nochmal um den Tisch. „Was für Statuen haben wir diesmal ins Inventar bekommen?“, fragt Joshua. Keine, denn in der nächsten Runde braucht ihr Winterkleidung und Weihnachten wird es auch. Das halten wir mal schön zusammen, das Geld.

Da Carsten keinen Hunger mehr hat, fängt er mit dem weiteren Studium an. 😉

So, ihr Vier, ich bin gespannt, ob ich euch auf den Gemeinschaftsgrundstücken sehe, wenn ich die anderen Studentenhaushalte spiele. Es hat Spaß gemacht und ich bin noch in der Entdeckerphase.

Vielen Dank fürs Lesen, ich hoffe, es gefällt. 🙂

Dear readers, you are very welcome to comment in English if you prefer this. I think we will understand each other. 🙂

Habt eine gute Zeit, take care of yourself and happy simming. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.